Everybody's fucked in his own special way

Freitag, 7. Juni 2013

Dreierlei Pfingstrosen

Endlich blühen auch unsere ersten Pfingstrosen. So wie das Wetter gerade aussieht, besteht ja auch die Chance, dass die Blüten etwas länger halten.

Meine Großmutter hatte prächtige Pfingstrosen im Garten. Sie hat sich immer mächtig geärgert, dass, sobald sie zu blühen begannen, der Pfarrer zufällig am Garten vorbei kam und erst wieder ging, wenn er die schönsten Blüten für den Kirchenschmuck mitnehmen konnte. Meine Großmutter ist vor zwei Jahren gestorben, mein Vater hat mir letztes Jahr ein paar der Pflanzen aus dem Garten mitgebracht. Dieses Jahr blühen die Pfingstrosen meiner Großmutter auch in unserem Vorgarten.

Auch im Garten des Elternhauses von Frau Ackerbau gab's Pfingstrosen. Mein Schwiegervater starb vor drei Jahren, das Haus wurde verkauft, die Pfingstrosen ausgegraben und wachsen jetzt bei uns am Zaun neben den Erdbeeren. Dieses Jahr haben sie das erste Mal bei uns geblüht.
Als wir in unser Haus zogen, kaufte ich mir auch Pfingstrosen, weil ich eine Erinnerung an unseren Garten und die Pfingstrosen meiner Großmutter haben wollte. Zu diesen Pfingstrosen sind nun nach und nach die anderen gekommen. Und ich sehe sie blühen und denke an die Menschen, die sie einst an ganz anderen Orten gepflanzt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen