Everybody's fucked in his own special way

Montag, 2. September 2013

The process of weeding out

Die Kartoffelernte war dieses Jahr - aus verschiedenen Gründen - nicht wirklich gut. Nachdem meine Kartoffeln im Topf letztes Jahr so gut gewachsen sind, habe ich auch dieses Jahr ein paar Kartoffeln in Töpfe gesetzt. 

Viel kam nicht.

Meine letzte Hoffnung war ein großer Blumentopf, in den ich ein paar der wilden Roter Erstling-Pflanzen,* die plötzlich im Gemüsebeet auftauchten, eingesetzt hatte. Das Kraut war nun verdorrt. Das war, was ich fand:


Von hinten sieht's auch nicht besser aus:




*Grundsätzlich sollte man die wilden Kartoffeln auch nicht im Beet lassen, da die Gefahr, das sie Kartoffelfäuleerreger verbreiten, besteht. Isolation im Topf ist da die beste Lösung.

Kommentare:

  1. Eigenes Saatgut? Das geht gar nicht, da wachen Bundessortenamt und Chemieindustrie drüber.

    AntwortenLöschen
  2. Hm. Also von einer 1 zu 7 Ernte kann man nicht sprechen wie mir scheint. Da bin ich mal gespannt was bei meiner Tonne rauskommt. Konnte sie ja nicht bis oben hin mit Erde füllen weil die Knollen 1. ungleich wuchsen und 2. schneller waren als ich. Werde zur gegebener Zeit davon berichten.Noch ist das Kraut grün.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich dieses Jahr nicht genug gekümmert, fürchte ich. Bei den normalen Kartoffeln musste ich nach drei Jahren auch das Beet wechseln, da hats den Erdäpfeln dieses Jahr auch nicht so recht gefallen. Aber bei dir wirds sicher besser klappen, drücke die Daumen!

      Löschen
  3. Ich bin auch sehr gespannt, was ich aus meinem Topf hole. Deine Ernte ... öhmgrinshahalol ... tja, so ähnlich wird wohl meine auch aussehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich nicht, diese Kartoffeln waren schon singulär hässlich. Kartoffelschorf und diese seltsame Lila-Färbung anstelle des schönen Rot. Man sollte eben besser nicht die alten Kartoffeln aus dem letzten Jahr noch einmal nehmen. Deine Ernte wird sicher besser!

      Löschen
  4. Ups, das Vögelchen mit großer Nase auf dem 2. Bild seh ich erst jetzt! *lach*
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlimm, gell? Die wollte auch keiner essen....

      Löschen
  5. Meine erste Kartoffelernte dieses Jahr war auch nicht besonders. Meine Nachbarin meinte dann, das ich dieses Jahr mal ne ordentliche Ladung mist drunter arbeiten soll. Das Probiere ich jetzt mal.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das kann helfen. Es gibt nur ganz unterschiedliche Auffassungen dazu, wann der Dung ausgebracht werden muss... Bei meinem Beet kann aber dann Kompost auch nicht schaden...

    AntwortenLöschen