Everybody's fucked in his own special way

Sonntag, 2. März 2014

Frühlingsanfang

Zeit, die Beete zu harken und vom Unkraut zu befreien. Da ist viel liegen geblieben, vor allem auch, da ich im Herbst nicht so richtig gut zu Fuss war. Alles voll von der doofen Vogelmiere.

Etwas nachdenklich macht mich der folgende Befund:


Das ist - eindeutig - eine Kartoffelpflanze. Allerdings zeugt sie nicht von meiner gärtnerischen Genialität, die mich befähigt hat, schon Anfang Januar zu wissen, dass man die Kartoffeln dieses Jahr sehr früh legen könnte. Die Kartoffel wächst an einer Stelle, wo ich dieses Jahr (natürlich) noch keine Kartoffeln gelegt habe. Auch letztes Jahr nicht. Das ist wohl noch ein Überbleibsel der Kartoffelzucht im Jahr 2012, das sich auch nach mehrmaligen Umgraben nicht vertreiben ließ. Nun sollte man diese übrig gebliebenen Kartoffeln schnell ausrupfen, weil sie potenziell Krankheitserreger in den Boden bringen. Und wenn ich an die Gewächse denken, die ich letztes Jahr an solchen Stellen aus dem Boden gezogen habe, bin ich auf die Ernte auch nicht sonderlich scharf. 

Andererseits ist es schon ganz interessant zu sehen, wann man denn dieses Jahr ernten hätte können, wenn man so genial oder wahnsinnig gewesen wäre, nach dem wirklichen Frost Mitte Januar schon Karoffeln zu legen. 

(Persönliches Highlight heute: Den Sack mit gekrümelten Rinderdung hochheben, ohne zu merken, dass er ein Loch hat. Schuhe und Hose sind jetzt ausreichend gedüngt, meine Ausstrahlung ist noch mehr als sonst herb-männlich.)

Kommentare:

  1. Herb-männlich. Schön! ;) Für mich sieht das NICHT nach Kartoffel aus. Mein Tipp: Ausgraben, nachschauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch, das ist eine Kartoffel (was wollen wir wetten?).

      Löschen
    2. Keine Ahnung. Aber "ich bin fei aa vom Land" und mir sehen die Blättchen zu rund aus...

      Löschen
    3. Hab gestern etwas zu kurz geantwortet: Ich habe immer irgendwelche alten Sorten und bei denen sind die Blätter sehr unterschiedlich, teilweise auch sehr rund wie in dem Beispiel. Wenn ich die Fotos vom letzten Jahr noch einmal rauskramen würde, könnte ich wahrscheinlich auch die Sorte bestimmen. Aber du hast natürlich Recht, das sieht etwas anders aus, als die Kartoffeln, die man jetzt auf dem Feld sieht...(und meine Kartoffelkenntnisse sind alle neuerer Natur, bei uns gab's nach meiner Erinnerung nur Mais, Weizen und Kühe). Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
    4. Okay, dann will ich Dir das mal glauben!

      Löschen
    5. Ich werde nach der Ernte (oder beim Umtopfen, mal sehen) den fotografischen Beweis erbringen.

      Löschen