Everybody's fucked in his own special way

Sonntag, 28. September 2014

Wildtomate


So langsam ernte ich die letzten Tomaten, bei den Paprika wird's noch ein bisschen länger dauern. Während die einen Pflanzen abgeerntet werden, wachsen an überraschender Stelle neue. So zum Beispiel diese schon recht große Tomatenpflanze an der Stelle, wo vorher mein Kartoffelbeet war. Keine Ahnung, wo sie herkommt, sieht sehr nach Roter Johannisbeere aus. Obwohl sie noch nicht lange da ist, hat sie schon reichlich Blüten und auch ein paar grüne Früchte. Werden das die berüchtigten Pankower Wintertomaten? Eher nicht, sondern eben ein paar Frostschäden. 

(Und das ist die derzeitige sonstige Ausbeute:)


Kommentare:

  1. Ach ich blicke mal neidisch in den Norden. Meine Tomatenernte war kurz und nicht sehr ertragreich, da die Tomatenfäule ausgebrochen ist. Aber das Wenige was ich ernten konnte war super im Geschmack.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In einem Jahr funktioniert es halt, im nächsten nicht... Dafür hast du jetzt schon selbst gebackene Plätzchen... ;-)

      Löschen
    2. .. nicht mehr! Die sind schon längst aufgefuttert .. nur ein paar wenige hängen an meinen Hüften :-)
      LG Papierfrau

      Löschen
  2. Ach, wer weiß, ob es diesen Winter wirklich friert. Vielleicht gibt es Tomaten, die nicht so süß sind, weil sie nicht genug Sonne hatten. Bestimmt auch lecker. Kannst ja Zucker drüberstreuen statt Salz ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über die Wildtomate werde ich bald noch einmal berichten, die wuchert in erstaunlichem Maße.

      Löschen