Everybody's fucked in his own special way

Samstag, 18. Oktober 2014

Geheimgesellschaften in München

(Dieser Blog geht ja eh den Bach runter, da kann man auch so etwas machen.... Irgendwie ist es ja aber beruhigend, dass die Bildungsmisere allgegenwärtig ist. Vielen Dank an Michali für's Foto!)


(Dit is in Bogenhausen, dort wo ansonsten Derrick ermittelt hat. Alles geht den Bach runter! Oder waren Derrick und Harry auch dabei?) 

Kommentare:

  1. Hmmm...Ist wahrscheinlich wie die Vril-Gesellschaft eher so eine unterirdisches Geheimding. Und wie immer eine reine Männer-Gesellschaft.
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (Vril musste ich jetzt erst nachgucken; eine Bildungslücke...)
      Ursprünglich hatte ich als Überschrift vorgesehen "Exklusive Erotik in München", bis ich dann auch zu dem Ergebnis kam, dass das eher eine Geheimgesellschaft sein muss. Weiteres Ergebnis: Wahrscheinlich eine mächtige Gesellschaft, weil: Dumm, aber mit Schniepel. Wenn ich hier übers Arbeitsleben mehr schreiben könnte, könnte man das als Ausgangspunkt für einige interessante Betrachtungen nehmen.....

      Löschen
    2. (Manchmal fließen gerade in die dümmsten Beiträge hier enorme gedankliche Anstrengungen und meistens wird nur etwa ein Drittel dessen veröffentlicht, was irgendwann mal aufgeschrieben wurde. Das kann man zurecht für verschwendete Lebenszeit halten, macht aber für mich den größten Reiz dieses Bloggerkrams aus.)

      Löschen
    3. Vril muss man nicht kennen (ich gebe so gerne mit meinem kleinen Wissen über Geheimgesellschaften an - da kam mir Dein Beitrag gerade recht ;-))
      Ich finde es grandios, wie Du aus sinnlosen Sachbeschädigungen einen enormen Unterhaltungswert ziehen kannst!!

      Löschen
    4. Ich fand das sehr interessant, habe ich gerne nachgelesen. Der Unterhaltungswert ergibt sich hier ja zumeist aus einer Kommentatorenrunde mit viel Zeit und Phantasie, und so soll es auch sein... Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  2. Der Penes, clup.
    Also. Betrachten wir das jetzt mal ganz nüchtern:

    Der ist richtig geschrieben.

    Penes? Hm. Ob wohl Peene gemeint ist. Aber das ist ein Fluss und dann wäre der Artikel falsch. Die Peenes wäre ein grammatikalisches Desaster.

    Clup wiederum erklärt das urbane Wörterbuch so:
    a CLUP is the sound made by a horse that is a bit lame in one leg trotting down the road.

    Also ein Flüsschen mit Hufgetrappel.

    Oh, ich hab´s. Es ist eine Metapher und es geht um Seepferdchen. Yes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich schlüssig. Mein Bruder hat mir aber noch ein Foto mit einem Graffiti geschickt, das ich hier lieber nicht aufnehmen will, das aber diese Seepferdchen-Deutung dann vor große Schwierigkeiten stellen würde.

      Löschen
    2. Oh, meiner Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt ;-)
      (Nur mit Visionen hab ich es zum Leidwesen meines Chefs nicht so.)

      Löschen
    3. Ich verstehe hier mal wieder nur eine sexuelle Anspielung
      und Frau Tonari liegt diesmal gar nicht auf meiner Linie *kopfschüttel*

      Löschen
    4. Habe diesen blog mal in meine -roll aufgenommen
      (hier werde ich offensichtlich ja auch auf die Rolle genommen) ... ;)

      Löschen
    5. Danke! Ja, dem Leser wird hier nichts leicht gemacht...

      Löschen
    6. Nein, es fehlt ledilich im ersten Wort das "a" - dann heißt es, Dear Penes, clup. Also, grob übersetzt, dank der Hilfen von tonari: Lieber Penes, komm in die Hufe! Wir müssten jetzt nur noch rausfinden, wer Penes genau ist. Viellecht soll es auch Peres sein, dann bekäme das ganze einen nahöstlichen Sinn.

      Löschen
    7. (Manchmal machen mir meine Leserinnen Angst......)

      Löschen
    8. ... und es ist WIEDER schade, dass Du nicht bei Wordpress bist und man die Kommentare nicht "liken" kann ;) Ich finde es absolut begeisternd hier :D

      Löschen
  3. Bogenhausen .. da hab ich die ersten 12 Jahre meines Lebens verbracht. Damals gabs noch keine Schmierereien - von daher hab ich keine Ahnung was - und ob überhaupt der Text etwas zu bedeuten hat.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm. Der geheimnisvolle Clup war damals vielleicht noch geheimer?

      Löschen
  4. Meine Adleraugen sahen auch noch die Zeichnung mit der Sprechblase "Gib's mir". Alles SEHR geheimnisvoll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch Ruthie, da haben wir doch alle großzügig drüber hinweg gesehen.
      Auch über die Strichmännchen und - frauchendarstelung daneben.

      Löschen
    2. (Ich hab's auch erst später gesehen. Aber das erwähne ich jetzt besser nicht, sonst entsteht ja noch der Eindruck, ich würde hier einfach Sachen einstellen, von denen ich selbst nicht weiß, was sie sind.... Der Eindruck ist schon entstanden? Na gut)

      Löschen
    3. Sorry, Frau Tonari, ich hab's halt wieder mal nicht kapiert ;)

      Löschen