Everybody's fucked in his own special way

Donnerstag, 2. April 2015

Frühlingsbeginn


Regelmäßige Leser wissen, dass in Berlin der Frühlingsbeginn nicht kalendarisch oder meteorologisch bestimmt wird, sondern danach, wann die Ureinwohner sich ihrer Socken entledigen.* Dieses besonders schöne braune Exemplar fand sich am 27.3. am S-Bahnhof Wollankstraße. Der Frühling in Berlin (Berlin au printemps, wie wir im Allgäu immer gesagt haben) hat begonnen!

Nun wird sicher der eine oder andere fragen, ob dieser Befund nicht durch den lustigen Schneesturm am 31.3. wieder hinfällig wurde. Die Antwort: Nein! Denn am 31.3. hat jemand inmitten des Schneesturms einen seiner Hüttenschuhe ausgezogen und auf die Wollankstraße gelegt:

Wie jeder weiß, bleibt es in diesem Fall beim Berliner Frühlingsbeginn.**

*Der Winter wiederum beginnt, wenn man den ersten Kinderfäustling auf der Straße findet.
** Wem's nicht passt: Hey, ich habe die Regeln nicht gemacht!

Kommentare:

  1. Das geht auch mit der Nase.
    Grillgeruch=Sommer, kein Grillgeruch=Winter, dazwischen gibt es nichts.




    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Schuhe gibt's das ganze Jahr. Da könnte man einen eigenen täglichen Blog füllen (der Hüttenschuh ist kein Schuh im Sinne dieser Regelung).

      Löschen
  3. Lustiger Post! Und noch lustiger, wenn ich mir vorstell, wie Du herumläufst und Socken knippst *lach
    Thx :D

    LG Namenlos

    AntwortenLöschen
  4. Tatsächlich Frühlingsbeginn. Da kann man die Hüttenschuhe schon mal ausziehen...

    AntwortenLöschen
  5. So. Es ist amtlich: Auch in Rostock ist der Frühling ausgebrochen! Habe heute auf dem Weg zur Arbeit eine erste Socke gesichtet :-) (Nein, ich hatte keine Lust anzuhalten, abzusteigen, das Händi rauszufummeln, ein Photo zu machen und dann weiterzufahren.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man einmal beginnt über Socken nachzudenken, sieht man überall welche.

      Löschen