Everybody's fucked in his own special way

Mittwoch, 15. April 2015

Schüsse in der Gruft

Im letzten Rost-Parade-Post habe ich darüber gerätselt, woher die Einschüsse in den Gebäuden am Friedhof am Bürgerpark kommen. Normalerweise wird hier im Blog nicht nach vernünftigen Erklärungen gesucht, bei dieser Frage habe ich dann aber noch ein bisschen recherchiert. Und bin auf den wunderbaren Pankower-Chronik-Blog gestoßen, wo man (nicht nur zu dieser Frage) alles nachlesen kann. "Das Geheimnis von Friedhof I" - das sollte man gelesen haben.



Kommentare:

  1. Wunderbar, wieder was gelernt.
    Bis eben hielt ich Killisch von Horn für einen Kräuterschnaps ;-)
    Also quasi den engen Verwandten des Killepitsch. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mal aufpassen. Eigentlich möchte ich ja Lehrreiches tunlich vermeiden...

      Löschen
  2. "Schüsse in der Gruft" klingt wie der Titel eines Krimis von Agatha Christie ^_^

    Berlin steckt voller Geschichte.. Ein Friedhof als Festung, schon seltsam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier in der Stadt tun sich manchmal Abgründe auf, wo man sie nicht vermuten würde...

      Löschen
  3. Schade, dass der alte Friedhof nicht unter Denkmalschutz steht. Der Alte Münchner Südfriedhof wird noch gepflegt und die alten Grabsteine werden instand gehalten - zumindest die der bekanntesten Namen und die, wo noch gelegentlich sichtbar besucht werden.Darum bin ich auch jedes Jahr einmal dort an den Gräbern meiner Ur-Urahnen.Beerdigt wird dort seit 1944 nicht mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch erschrocken, als ich las, dass sich eigentlich keiner drum kümmert. Aber das kommt hier öfter vor.... Gräber meiner Ur-Urahnen kenne ich gar nicht, wer weiß, wo die wären....

      Löschen
    2. Im Zweifel in Afrika *gg

      Ja, Berlin geht teilweise fahrlässig mit Gewesenem um, aber irgendwie ist das an Orten, wo immer viele Menschen lebten oft so.
      Die Innenstadt würd ein einziges Denkmal sein, weil überall irgendwas passierte, was Geschichte schrieb.
      Ich finde gerade das, also das man manches Neuentdecken muss und auch kann, so interessant. Friedhöfe, die inzwischen Parks sind, wo niemand mehr begraben wird, Gräber aber erhalten sind, gibt es aber auch in Berlin.
      Ob Deine Ur- Urahnen, bevor die Kinder derer ins Schwanbenländle zogen, aber ausgerechnet in Berlin liegen .. hm .. :D

      LG Namenlos

      Löschen
    3. Mein lieber Schwan .. da hat sich ein Schwan ins Schwabenländle geschummelt! *n rausnehm* ;)

      Löschen
    4. Meine Großeltern väterlicherseits kamen aus dem Sudetenland, mein Großvater mütterlicherseits aus Niederbayern, meine Großmutter aus der Oberpfalz. Wenn man da noch ein paar Generationen zurück ginge, fände man wohl alle möglichen Landsmannschaften. Deswegen finde ich ja auch diese Identitätszuschreibungen so lustig: Wenn ich wollte, könnte ich Vertriebenenfunktionär oder (kaum vorstellbar!) Niederbayer sein. Alles Quatsch, aber die Leute mögen halt gerne Etiketten. Und weil sich alle gerne aufregen, kann man dann auch in Berlin den Schwaben geben (aber, wie wir Ältere wissen: Wenn einer ein Arsch ist, ist er's als Schwab und als Berliner, und wenn jemand in Ordnung ist, stört die Herkunft auch nicht).

      Ich sehe es auch so, dass man eine Stadt nicht zum Museum machen sollte, finde die Geschichtsvergessenheit hier aber manchmal schon schade. Deswegen hat mich die Pankower Chronik auch so gefreut.

      Löschen
    5. (Äh, natürlich nicht "Wir Ältere": Jeder Leser darf sich hier noch zu Recht jung fühlen.)

      Löschen
  4. Ich bin der Autor der Pankower Chronik Blog. Habe mich sehr über dieses positive feedback gefreut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich sehr gefreut, als ich euren Artikel gefunden habe. Wirklich faszinierend und ich werde den Blog gerne weiterempfehlen. Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  5. Unsere neue Adresse lautet
    pankowerchronik.de
    Über 140 Geschichten, 1000 Bilder, Videoclips und Drohnenvideos aus Pankow.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis!Ich habe gleich meine Blogroll aktualisiert!

      Löschen