Everybody's fucked in his own special way

Samstag, 11. Juli 2015

Wie hieß das Blog nochmal?

(Lieber mal oben nachgucken...). Es wird Zeit, dass ich einmal wieder etwas vom Gemüse schreibe. Wir haben inzwischen - ganz unbemerkt - schon einiges aus dem Garten geerntet, viel Salat, Kohlrabi und Karotten (die zum ersten Mal vernünftig gewachsen sind). Irgendwie fehlte mir der Antrieb, darüber zu berichten, gibt es doch auch inzwischen so viele Blogs, die dieses Segment viel besser abdecken als meiner. Aber über die Tomatenzucht muss ich ja dann doch berichten. 

Alles gedeiht ganz gut, ich habe keinen Überblick mehr, was ich da eigentlich gezogen habe, wenn ich das richtig übersehe, gibt es dieses Jahr Gelbe Johannisbeeren, Rote Johannisbeeren, Gelben Dattelwein, Banana Legs, Himbeerrose, Zuckertraube, Zuckerpflaume, Pink Boar, Black Plum, Black Cherry, German Gold, Gold Medal, Pink Brandywine, Apricot Brandywine, Goldie, die Litschitomate und noch ein paar Sorten, die mir die liebe Mirjam mitgegeben hat. Die Beschriftung ist entweder nicht mehr vorhanden oder die Etiketten haben das Gießen nicht ganz überstanden. Wenn das hier wirklich mal wieder ein reiner Gartenblog werden sollte, kriegt er den Untertitel: The Art of Fucked Up Gardening (aber nicht, dass das dann auch ein Trend wird). 

Naja, sieht alles zumindest mal ganz gut aus. Reif ist noch nichts, die Goldie (im Bild oben links) wird allerdings schon ein bisschen gelb. Überhaupt werden die Tomaten dieses Jahr eher gelb und schwarz als rot (d.h., wenn sie was werden). Und wahrscheinlich alle gleichzeitig reif. Da ich es dieses Jahr nicht übers Herz gebracht habe, auch nur eine Pflanze wegzuschmeißen und ein paar bestellte Pflänzchen nicht abgeholt wurden, könnte es auch eine ganz beachtliche Ernte werden. Hoffen wir mal.

Kommentare:

  1. Also Ketchupalarm im Hause Ackerbau! :-) Bei uns haben es acht Pflanzen geschafft, die beiden German Gold sind allerdings noch sehr klein (obwohl alle gleichzeitig gesät). An einem Busch hängen auch schon viele kleine Tomaten, die Blüten der übrigen lassen hier auch hoffen ;-) Wir wissen natürlich auch nicht mehr, was was ist, sicher haben es aber zwei eher große Sorten und ansonsten eher die sie-sind-klein-aber-es-sind-viele-Sorten geschafft... jetzt geht es erstma ab nach Dänemark, und dann schauen wir mal ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich doch gut an! Dann sorge nur für gute Urlaubsbetreuung der Tomaten (ich würde am liebsten gar nicht wegfahren im Sommer...)

      Löschen
  2. Ich schäme mich. Öffentlich. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gar kein Grund dafür, die Terminabstimmung ist ja auf beiden Seiten schwierig. Deine Pflänzchen stehen noch bei mir, bekommen jetzt auch so langsam die ersten Blüten....

      Löschen
  3. Deine Pflanzen sehen ja prächtig aus! Bei uns läuft es auch wieder auf eine Tomaten-Schwemme im August hinaus ;-) Und falls es Dich tröstet: ich habe keine Ahnung, welche Tomate welche ist. Jedes Jahr denke ich: "Ach, die erkennst Du schon wieder, beschriften ist was für Bürokraten.". Jedes Jahr Chaos...
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe heute früh leider die ersten mit Fruchtfäule entfernen müssen...

      Löschen