Everybody's fucked in his own special way

Freitag, 21. August 2015

Das Grauen in der Tiefe





Kommentare:

  1. Die versteinerten Popel finde ich tatsächlich etwas gruselig, aber vielleicht liegt es an dem grottenschlechten Licht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man in Grotten fotografiert, ist das Licht halt grottenschlecht...

      Löschen
    2. Genauso war's gemeint, aber ich dachte, ich sollte keine offensichtlichen Witze erklären??? LOL

      Löschen
    3. Ich gebe zu, es ist schwer vorauszusehen, wann ich behämmert bin und Erläuterungen brauche und wann nicht.

      Löschen
    4. (Du hast Popel gesagt, gnihihi...)

      Löschen
    5. Du hast Popel fotografiert!!!! UND du kennst die Namen der Teletubbies!!! Also, wer lacht jetzt über wen? (*hehe*)

      Löschen
    6. Immer machen sich alle über meine Hobbys lustig!

      Löschen
  2. OLe21. August 2015 um 15:00
    @alle:
    Ihr wollt mich wohl in die Klappse treiben. Ich bin auch ohne euch schon verwirrt genug.

    ....ALLES unterschreib ! *JEPPabernienimmerNICHTohnemeinenpopeliiischenAnwalt*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (Die Sache beginnt zu entgleiten...)

      Löschen
    2. Die Sache fing schon am 15. Juli 2012 an, zu entgleiten.

      Löschen
    3. Wir sind das Entgleitdreieck. Und das ist auch gut so.



      (soll ich den Witz für Nichtberliner eigentlich erklären????)

      Löschen
    4. Nein, der wird nicht erklärt!

      Löschen
    5. (Dabei wollte ich doch mit dem Post hier das Niveau heben!)

      Löschen
    6. Das klappt nur mit Botanik. Vor Gemüse habe ich Ehrfurcht. (*ohne Gewähr*)

      Löschen
    7. "Entgleitdreieck" und "Gemüse" -> wo ist hier der Zusammenhang ?
      Befürchte, in der EHRE ;-) *gibbel*

      Löschen
    8. "Verschollen im Entgleitdreieck"

      Löschen
  3. Kann mir jemand mal meinen Blog erklären? Was passiert denn hier?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ICH darf ja nix erklären, wurde mir gesagt! (LOL)

      Löschen
  4. More than crazy - aber Deinen Blog zu erklären wäre wirklich eine Herausforderung. Ungefähr so wie am 31.12.2015 eine Promotionsschrift abzugeben *gosh*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist das Alter gut, bestimmte Dinge hat man schon hinter sich.

      Löschen
    2. *neidy* Na, vielleicht deute ich das so, dass ich noch nicht sooo alt bin ;-) [Es ist ja nicht so, dass schon irgendwas geschrieben ist.]

      Löschen
    3. „Alter schützt vor Torheit nicht: Mit diesem Wort macht man sich über das Alter lustig und bedenkt nicht, daß gerade die Fähigkeit, noch Torheiten begehen zu können, ein Trost und eine Quelle des Glücks für die Alten ist.“
      Jakob Bosshart (Werk: Bausteine)

      Löschen
    4. Das ist vielleicht die Erklärung für den Blog....

      Löschen