Everybody's fucked in his own special way

Donnerstag, 27. August 2015

Rückschläge (2)

In diesem Blog ist man ja traditionell stolz auf Tomaten und Kartoffeln; Paprika und Peperoni werden zwar auch angebaut, aber da sind die Erwartungen ohnehin schon niedrig. Ich pflanze die Dinger immer zu spät aus, so dass da immer erst im Spätherbst ein paar Schoten kommen. Aus diesem Grund bin ich bei Peperoni auch - ganz anders als bei den Tomaten - nicht abgeneigt, im Gartenmarkt Pflänzchen zu kaufen, damit man wenigstens ein paar Chilis aus eigenem Anbau hat. 

Im Frühjahr habe ich mir ein Pflänzchen Berg-Peperoni gekauft, angeblich soll das verholzen und man kann's überwintern - damit wäre dann zumindest nächstes Jahr der Nachschub gesichert. Gehegt, gepflegt, gegossen, es bildeten sich allerliebste hellblaue Blüten, aus denen sich Früchte entwickelten, Grund zu Freude und Zufriedenheit also. Allerdings sahen die Früchte so gar nicht wie Chilis oder Peperoni aus und hatten auch eine recht harte Schale. Naja, vielleicht eine merkwürdige Neuzüchtung, ich freute mich weiter an meinen Berg-Peperoni. Nur eines Tages sah mich Frau Ackerbau streng an und fragte mich, ob ich denn nicht merkte, dass es sich hierbei nie und nimmer um Chili, sondern wohl eher um eine Art Melone handelte. Ich versuchte es noch mit ein paar Ausflüchten, musste dann aber zugeben, dass die Dinger verteufelt wie die Pepino-Melonen aussahen, die wir vor ein paar Jahren mal hatten.

Ein Schnitt-Test bestätigte diese Vermutung. War ich tatsächlich schon so vertrottelt, dass ich beim Einkaufen "Peperoni" und "Pepino-Melone" nicht auseinander halten konnte?

Ausnahmsweise hatte ich aber das Schild mit in den Topf gesteckt: Nicht ich war schuld, sondern tatsächlich Pflanzen-Kölle. Das war dann doch beruhigend.

Kommentare:

  1. Immer schön, wenn man merkt, daß die Demenz einen noch nicht erwischt hat.
    LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte mir tatsächlich etwas Sorgen gemacht...

      Löschen
  2. http://www.kleiner-kalender.de/event/einfach-so-tag/27903.html *TJA...stelleheutedenKleinenKalenderdazu...einfachSO*

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab den Herrn des Gartenmarktes mal live erlebt.
    So richtig trau ich dem Pflanzendealer nun nicht mehr über den Weg ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den alten Kölle? Oder nur den infamen Pflanzetikettenvertauscher des Marktes?

      Löschen
  4. Herzlich gelacht. Schmecken die Dinger wenigstens? Im Übrigen habe ich Sie aktuell für den Liebster-Award nominiert, verehrter Herr Ackerbau, ja, ich weiß, ganz überflüssig, aber ich wollte Ihre Berliner Botschaft weiter in die Welt tragen, ähem.

    AntwortenLöschen
  5. Schmecken wie eine Kreuzung aus seifiger Gurke und unreifer Honigmelone. Etwas für Kenner (vielleicht wird es ja noch besser).
    Ich habe eine Vermutung, warum du nicht den Kiezneurotiker nominiert hast, der wäre ja noch eher prädestiniert, Berliner Botschaften in die Welt zu tragen.... Liebe Grüße, Andreas

    AntwortenLöschen