Everybody's fucked in his own special way

Samstag, 12. September 2015

Anfang und Ende (2)

Vor etwa 15 Monaten habe ich zum ersten Mal über die merkwürdigen Schlangenbilder in der Invalidenstraße berichtet. Die geballte Kommentatorinnenrecherche hat damals ergeben, dass diese Bilder von dem französischen Künstler Oré sind. Ich habe damals zwei der Bilder gefunden, etwas später habe ich gemerkt, dass es noch eine gibt, Richtung Hauptbahnhof. Und gestern fiel mir dann zum ersten Mal diese Schlange, die versucht sich in den Schwanz zu beißen, auf. Im Prinzip wacht sie über den alten Weihnachtsbaum, den ich vor zwei Tagen beschrieben habe. Vielleicht war sie da schon länger, auch mir entgeht so einiges, aber ich denke, dass sie erst vor kurzem angebracht wurde.

Ein schönes Symbol für den ewigen Kreislauf von Baustelle und Straßendreck.

Kommentare:

  1. Mit zwanzig Jahren ist der Mensch ein Pfau,
    mit dreißig ein Löwe,
    mit vierzig ein Kamel,
    mit fünfzig eine Schlange,
    mit sechzig ein Hund,
    mit siebzig ein Affe,
    mit achtzig - nichts.

    Baltasar Gracián *WEwuffwuffgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch Kamel...
      Gracian mag ich gerne. Liebe Grüße, Andreas

      Löschen