Everybody's fucked in his own special way

Dienstag, 17. November 2015

Herbstsonne (2)

Es ist zwar schon Anfang November, aber die Herbstsonne hat immer noch einige Gewalt. Der Schattenriss am Wohnzimmerfenster ist allerdings etwas karger, die (Feigen-)Blätter sind gefallen, die Früchte, die noch hängen, werden wohl nicht mehr reif werden. 

(Noch einmal der Vergleich, ein paar Wochen vorher:)

Noch einmal Herbstsonne, in Münster am Hauptbahnhof. 

Kommentare:

  1. Hahaha, 17. November und "Anfang" November... Du hast echt Humor! [Sonne? Herbstsonne mit Kraft? Was soll das sein?]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Foto ist etwas mehr als eine Woche alt, tagesaktuell bin ich halt doch nicht. Hatte mir vor dem Veröffentlichen noch kurz überlegt, ob ich den Anfang ändern soll, dachte, liest ja eh keiner sorgfältig. So kann man sich täuschen.
      Gewaltige Herbstsonne hättest du vor 10 Tagen erleben können. Ich dachte, dass du's als Hafensonne kennst

      Löschen
    2. Klar kenne ich das! Aber im Moment gibts das hier so gar nicht :-/

      Löschen
  2. (ړײ) ... aber bitte -> es ist Mitte November:

    Laß doch die Sonne der Ewigkeit
    strahlen über die Dinge der Zeit.
    Ach, wie würden alsdann so geringe
    dir erscheinen die irdischen Dinge,
    und wie stille würdest du werden
    mitten in Leid und Sorge der Erden,
    wenn du die große Ewigkeit
    ließest durchleuchten die kleine Zeit.

    Unbekannt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anfang November, Mitte November, alles wurscht angesichts der Ewigkeit. Außer es geht um's Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verzugszinsen. (Herr Ackerbau)

      Löschen
  3. Ja,was jetzt noch am Baum ist wird wohl nicht mehr reif werden. Ich habe hier auch gestern die letzten reifen Feigen geerntet.
    https://wittlicher.wordpress.com/2015/11/16/letzte-ernte/
    Der Rest bleibt halt hängen.

    AntwortenLöschen