Everybody's fucked in his own special way

Dienstag, 19. Januar 2016

Vorsätze für's neue Jahr

Frau Kirschblüte war so nett, mir ein Foto zu schicken, auf dem man sieht, wie die Häuserfront neben dem im letzten Post vorgestellten Rasiersalon aussieht. Man muss sagen, auch eine interessante Aufschrift, die mir bei meinem abendlichen Vorbeigehen gar nicht aufgefallen war:


Ob das der gleiche Künstler war, weiß ich nicht. (Längere Erwägungen, wie die beiden Graffiti zusammenhängen könnten, werden aus verschiedensten Gründen hier wieder gestrichen). 

Ich habe tatsächlich auch noch ein Foto von dem Haus rechts neben dem Rasiersalon. Vielleicht grabe ich das auch nochmal aus. 

Kommentare:

  1. Merci ;-)

    Die Schriftanalyse weist Folgendes auf:
    1. andere Sprache
    2. andere Schriftart
    3. andere Farbe
    4. abweichendes Thema
    5. fehlende Rechtschreibkorrektur, aber wenn man das "i" so breit macht, passen auch keine 2 "l" hin. Vielleicht kann man das dann unter "künstlerischer Freiheit" verbuchen.. LOL

    Mein Fazit daher: anderer Künstler ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht muss ich dann doch noch das Foto vom dritten Haus zeigen. Der Künstler hat zunächst seinen Vorsatz gefasst, da er aber immer nur auf Hausdächern rumhüpfte, wurde es nix mit seinen Entdeckungen, entsprechend frustriert und geläutert hat er dann seine Drohungen auf dem nächsten Haus verfasst. Das scheint mir eine ganz normale künstlerische Entwicklung zu sein, die eigentlich so folgerichtig ist, dass ich nicht verstehe, wie man die Identität der schöpfenden Hand wegen solcher Kleinigkeiten bestreiten will.

      Löschen