Everybody's fucked in his own special way

Samstag, 26. März 2016

Drama im Bürgerpark


Die Ente sitzt ganz oben auf dem als Totholz geschnittenen Baumstamm. Was ist da passiert? Die Panke-Enten sind, ganz wie es für diese Tiere üblich ist, normalerweise eher bodennah unterwegs. "Cherchez les Erpels" meint Frau Ackerbau in ihrer Weisheit. Und sie hat recht: Zwei Erpel lungern unten am Stamm herum.




Ein Drama der Polyamorie? Frau Ente hat keinen Bock auf Frühling? Übliches Werbeverhalten der Panke-Enten? Wir werden es wohl nicht erfahren. 
Als ich zuhause war, fand ich allerdings Folgendes erschreckender:



Wo kommt denn diese Fratze im Baumstamm her? 


Kommentare:

  1. Enten bekommen doch eh keine Kinder. Nur Neffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste bei den betröppelten Erpeln auch an Donald und Gustav denken, obwohl Gustav natürlich eigentlich ein Ganter ist.

      Löschen
    2. Ackernette würde vielleicht schreiben: "Liebe ist Artübergreifend."

      Löschen
  2. Und ich dachte bisweilen, die Polyamory wäre eine Erfindung aus dem 60er Jahren. So kann man sich irren, hat der Mensch wieder vom Tierreich abgekuckt. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung. Ich hatte zuerst Polyarmorie geschrieben, das ist wohl, wenn man mehrere Waffen hat.

      Löschen
  3. Weise Frau, die Frau Ackerbau!
    Und apropos Fratze: Du machst schon noch mit bei den Faces, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich. Alles schon vorbereitet. Mindestens genau so unheimlich...

      Löschen