Everybody's fucked in his own special way

Sonntag, 20. März 2016

Geht doch!

Die Tomatensamen haben sich dann doch noch einmal berappelt. Inzwischen sind die meisten doch noch aufgegangen; wie jedes Jahr wird das Problem eher, die ganzen Pflänzchen unterzubringen. Ein paar Nachbarn haben sich schon unauffällig erkundigt, ob ich wieder Tomaten ziehen würde, die werden dann auch dieses Jahr nicht leer ausgehen. Und zum Tauschen sollte dann auch noch genügend da sein.

Bei den Fleischtomaten sieht es noch ein bisschen schwach aus, die Black Krim hatte bislang noch keine Lust, die Apricot Brandywine will auch nicht und von den ganzen German Gold haben auch bislang nur ein paar die Erde durchbrochen (hat sich was mit deutschen Tugenden, faule Säcke). Aber das ist ja immer das Gleiche mit der German Gold: Wenn sie erst mal wächst, ist sie verlässlich und pflegeleicht. Oft hat sie schon vorher keine Lust. 

Bislang habe ich noch ganz gut Ordnung halten können (mal davon abgesehen, dass ich anstatt Apricot Brandywine auf die Etiketten Brandywine Cherry geschrieben habe und beim Nachsäen etwas durcheinander gekommen bin und zu den kanarischen Tomaten Black Cherry gesät habe, so dass ich jetzt nicht so richtig weiß, welche Pflänzchen da wachsen). Spätestens beim zweiten Umtopfen werde ich aber wieder komplett den Überblick verlieren. 

Weil ich bekloppt bin Aus guter Tradition habe ich wieder viel zu viele Sorten, 21, wenn ich richtig gezählt habe. Einige Neuigkeiten sind dabei, auf die ich schon mal gespannt bin. Alle Farben und Formen sind vertreten.

Kommentare:

  1. TOMATENplanzenstandsmitteilung:

    Black Cherry -> sind angegangen -> (ړײ)
    Rote Johannis -> sind gesprießt -> (ړײ)
    Gelber Dattelwein ->.... noch NIX -> (°;°)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ostern, Ostern, Auferstehn.
      Lind und leis` die Lüfte wehn.
      Hell und froh die Glocken schallen:
      Osterglück den Menschen allen!

      Volksgut

      FROHE OSTERfeiertage,
      schon mal vorab -> bin 14 Tage weg...ohne Internet ! *winkewunke*

      Löschen
    2. Der Dattelwein hat sich bei mir auch Zeit gelassen, das könnte noch werden.
      Und wer schreibt mir jetzt zwei Wochen lang meinen Guten-Morgen-Kommentar?

      Löschen
  2. Oh, das sieht gut aus! Ich habe dieses Jahr nicht so viele Sorten - manche sind einfach nicht aufgegangen (vor allem nicht die Lieblingstomaten des letzten Jahres, old German)... Aber ein paar stehen zum Tausch bereit :o)
    Ich wünsche einen vergnüglichen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann machen wir einfach wieder einen Tauschtermin. Ich kann sicher noch ein paar abgeben und bin auch wieder auf deine Sorten gespannt.

      Löschen
  3. Mathematisch gesehen und Per-Anhalter-Durch-die-Galaxis gesehen und Friss-die Hälfte-Diät gesehen (grammatikalisch gesehen allerdings völliger Mist, dieser Satzanfang, gebe ich zu...) ist 21 logischerweise statt der 42 die neue Antwort. Das war mein traditioneller Kommentar dazu...

    Schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich 42 Sorten hätte, wäre der Zweck des Universums erfüllt und dit alles würde aufhören? Da brauche ich noch ein bisschen (aber ich habe für dieses Jahr ja größenwahnsinnige Gewächshauspläne, kann alles noch werden).

      Löschen
    2. Mja, wenn man den Zweck des Universums sehr weiträumig umfasst, dann ja, denn dann könntest du ein Buch schreiben: "42 shades of black cherry". Hätte eventuell Bestsellerpotenzial im Tomatenfanverein...

      Löschen
    3. "21 shades of Rollrasen" wäre gerade eher mein Tipp....

      Löschen
  4. Auch unsere Tomatenmischung ist angegangen, Jetzt kann ich gespannt sein,was für Sorten das sind, die uns die Verkäuferin bei der Samenbörse zusammen gemischt hat...
    Und eine ganz andere Überraschung gabs heute bei der Gartenarbeit. Schau selbst:
    https://wittlicher.wordpress.com/2016/03/21/maerz-moehren/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musst du berichten, ob die noch schmecken... du bist ja ganz schön vergesslich bei der Ernte...

      Löschen
    2. Heut gabs eine Gemüsesuppe. Mit den März-Möhren.Schmackhaft!

      Löschen