Everybody's fucked in his own special way

Sonntag, 6. März 2016

Schlechte Laune im deutschen Museum

(Zugleich ein Beitrag für Ruths "I see faces"-Projekt.)

Schlechte Laune hatten zumindest ein paar Exponate:

Andere sahen etwas verwirrt drein:

Oder schienen dann doch ganz zufrieden (so wie wir auch):

(Bonustrack: Eine Erdbeere, die wie Limahl aussieht:) 

Kommentare:

  1. Schlechte Laune und verwirrt. Habe ich eine eigene Ausstellung im Museum?
    Und zufrieden bin ich auch. Herr A. ist wieder online.

    AntwortenLöschen
  2. Hab noch einen Vorschlag für die Rostparade: runde Kanaldeckel! Die sind oft toll gestaltet, gibt es Designer dafür?
    Schön das Du wieder da bist, mir fehlen Deine Dienstreisen als stetige Rätsel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musst du mal bei der Meisterin der Deckel, Frau Tonari, vorbeischauen. Die hat eine große Sammlung in ihrem Blog.

      Löschen
  3. Kaum war er weg, schon ist er - schlecht gelaunt - wieder da ;) *FREU...winkewunke*

    AntwortenLöschen
  4. + Erdbeeren im Winter sind ein Symbol für einen ökologisch unverantwortlichen Luxus-Konsum geworden ! *DASnochgesagt/geschriebenwerdenwollte*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wofür sind Erdbeeren im Frühling, die wie Limahl aussehen, ein Symbol? Du hast natürlich recht, die Erdbeeren kommen von den Kanaren. Wenn man es von der Energiebilanz her sieht, dürfte man aber gerade auch keine Tomaten essen, die kommen auch von den Kanaren oder aus süditalienischen Gewächshäusern. Und Bananen erst recht nicht. *schäm* *in die Ecke stell*

      Löschen
  5. ... und keine Ananas und Kiwi und Mango...

    Danke schön für die Gesichter! Gefallen mir gut, vor allem das "Lörchen", falls es eins ist. (Wie Limahl aussieht/ausgesehen hat, wusste ich hingegen nicht - mehr -)

    AntwortenLöschen
  6. Na schlechte Laune haben die bestimmt ob der geringen Besucherzahl...oder?
    Aber mir machen sie gute Laune, weil sie mir ein Lachen abzwacken.
    Tolle Beispiele!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen