Everybody's fucked in his own special way

Freitag, 10. Juni 2016

Kleinste Gärten

Anne von Notizen von Unterwegs hatte die Idee, die mir sofort gefallen hat. Kleinste Gärten zu finden, die aus Pflanzen bestehen, die sich ihren Weg suchen. Eine alte Idee dieses Blogs: Ordnung zu sehen, wo nur der Zufall herrscht. 

Kleine Gärten gibt es natürlich auch in der Wollankstraße. Dies scheint mir ein Zen-Garten zu sein (auf jeden Fall fernöstlich inspiriert):



(Wahrscheinlich gibt es die Gärten auch bei Euch...)


Kommentare:

  1. Willst du ein Leben lang glücklich sein,
    dann leg' einen Garten an.

    Sprichwort *♥*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den lebenslangen Rückenschmerzen steht da nichts?

      Löschen
    2. ... darfste DICH halt nicht bücken (ړײ)

      Löschen
    3. Dich möchte ich mal beim Jäten sehen!

      Löschen
    4. ...schhabe JA meine Gärtner -> ich LUSTwandle JA nur !!! *zwinkerzwinker*

      Löschen
  2. Sehr zen-mässig .. Von fest gepflastert bis zur Auflösung ist alles dabei! Lieber Gruss, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte das Bild auch zuerst in einer Reihe "Entropie (Symbolbild)" abgelegt, fand deine Gartenidee dann aber viel schöner...

      Löschen
  3. Ganz Berlin ist doch ein Garten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und wir sind die Grottenstengel darin.

      Löschen
  4. wie passt der flachmann ins zen konzept?

    michali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt! Der ist ja quasi in das Pflaster integriert...

      Löschen
  5. "Dumme rennen, kluge warten, weise gehen in den Garten!"
    - gelesen an einem winzigen Garten- der reicht also zum Glück!

    AntwortenLöschen
  6. Habt ihr schon mal vom Homo floresiensis gehört, der in grauer Vorzeit auf der indonesischen Insel Flores gelebt hat? Der war nur einen Meter groß. Das ist doch die Lösung unserer Probleme! Der Mensch muss kleiner werden. Dann konsumiert er weniger, fährt keine riesigen SUVs mehr und es passen mehr Leute auf den Planeten. Deswegen schreibe ich ja seit Jahren nur noch Kurzgeschichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann würden auch mehr Leute in den Aufzug passen...

      Löschen