Everybody's fucked in his own special way

Freitag, 9. September 2016

1500

So viele Posts sind es inzwischen.

(Konzeptionelle Verwirrung, weil es einerseits ja schon angebracht ist, eine solche Zahl zu beleuchten, es andererseits die tiefschürfenden selbstreferentiellen Posts schon zum vierten Jubiläum vor knapp zwei Monaten gab, und ich jetzt auch keine Lust habe, nach dieser kurzen Zeit schon wieder dasselbe zu schreiben, obwohl das - wenn ich recht darüber nachdenke - ja das eigentliche Rezept dieses Blogs ist: Immer wieder das Gleiche zu schreiben; und darauf vertrauen, dass das Gedächtnis der Leser noch schlechter ist als das des Autors, bei dem es ja tatsächlich so ist, dass ihm manchmal nicht bewusst ist, dass das Ganze schon irgendwann hier stand! Jetzt fällt mir auf, dass in diesem Absatz eigentlich schon jedes Satzzeichen vorkam, bis auf das Fragezeichen, aber das lässt sich ja leicht ändern, oder?)

Hmm. Früher habe ich in solche Posts einfach die merkwürdigen Fotos reingepackt, mit denen ich sonst gar nichts anfangen konnte und habe gehofft, dass das dann einen gewissen Kunst-Anstrich bekommt. Funktioniert zwar nicht, aber so kriegt man wenigstens die Bilder mal weg. 

Ach ja, was ich noch gar nicht vermeldet habe: Es gibt einen neuen Blog von mir. Auslöser war, dass Frau Ackerbau nicht sonderlich begeistert ist, wenn ich hier immer irgendwelche Bilder von schimmligen Lebensmitteln einstelle, weil sie befürchtet, jemand könnte richtige Rückschlüsse auf unsere Lebensmittelvorräte ziehen. Wie sich herausgestellt hat, war die Lösung, die mir dafür einfiel, nämlich, hier keine Schimmelfotos mehr zu veröffentlichen, sondern dafür einen eigenen Blog zu eröffnen, auch nicht das, was ihr vorschwebte. Hilft aber nichts, für den Viertblog "My collection of mould" sind aber ausdrücklich Gastbeiträge erwünscht (Anne von Notizen von unterwegs hat auch schon einen beigesteuert). Also, wenn Ihr auch gerne Fotos von schimmligen Sachen macht, sie aber nicht im eigenen Blog einstellen wollt, nur her damit.

Den 3000. Post feiern wir dann, wenn das Tempo gehalten wird, irgendwann 2021. Ich bin schon ganz aufgeregt.  

Kommentare:

  1. Muss nur noch kurz die Welt retten
    und gleich danach bin ich wieder bei dir.

    *singendundträllerndKURZvorbeischauUMzu"1500"postszuGRATULIEREN...zwinker*

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe 1544 Posts - es war von Anfang an klar, dass es ein hartes und erbarmungsloses Rennen werden würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Blog-Zaren: Hinter der freundlichen Fassade wartet das tödliche Business."
      Wir sollten das mal bei einem Sumo-Kampf entscheiden. Oder war das dein Bruder?

      Löschen
  3. Da gratuliere ich auch mal zur Ausdauer! Aber die Fotos heute sind schon rätselhaft: Muss man sich der Klamotten entledigen, um zur Wahl zu kommen? Werden Fussballer auch schimmelig? Die Schnäutzer sind ja bißchen aus der Zeit...
    Ich habe jedenfalls noch einige FRagezeichen zum heutigen Post...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fragezeichen habe ich auch. Der Klamottenhaufen war allerdings vor der Mensa und nicht vor dem Wahllokal. Auch das wirft natürlich Fragen auf...

      Löschen
  4. 1500 mal Ackerbau. Respekt.
    Ich freue mich schon auf die nächsten 1500, auch wenn ich bis dahin schimmlig bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist doch wahrscheinlich schon bei der 3000?
      Und wir werden nicht schimmlig, höchstens ein bisschen modrig.

      Löschen
    2. ja fast. 3895. Aber das kann man ja nicht vergleichen.

      Löschen
  5. Ich zitiere: "Jetzt fällt mir auf, dass in diesem Absatz eigentlich schon jedes Satzzeichen vorkam, bis auf das Fragezeichen..."... komm' doch mal zum Punkt, denn der fehlt ja in dem Absatz! *hehe*

    Gratuliere auch vom Herzen für das Durchhaltevermögen: Nicht schwächeln, weiter hecheln... (oder so)...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. AiP Werkstattbericht: "Was schreibe ich denn heute? Irgendwie hätte ich total Bock auf einen Schachtelsatz, der dann abrupt mit einer unsinnigen Frage aufhört."

      Löschen
  6. Gratulation! Ich sollte bei mir auch mal drauf achten, wie viele Artikel ich schon verzapft habe. :-)
    Ich gehe mir jetzt aber erst mal Wahlurnen kaufen und lass mich dann zur Weltherrscherin wählen.
    Peter Geyer kommt mir sogar irgendwie bekannt vor. Hm, müsste mal googeln, aber jetzt muss ich erst mal woanders hin.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blogspot macht es einem einfach: Man sieht die Zahl immer vor sich (sonst hätte ich das auch nicht im Blick).
      Die personalisierte Werbung für Wahlurnen hat mich sehr nachdenklich gemacht. Aber wahrscheinlich war das tatsächlich für dich bestimmt.
      Ich hatte früher einen Mitschüler, der wie Ludger van de Loo aussah.

      Löschen
  7. Ach Gott. Ich bin ja immer viel zu schnell dabei, alte Posts zu löschen und dann würden solche Angaben gar nicht mehr stimmen.

    AntwortenLöschen