Everybody's fucked in his own special way

Mittwoch, 7. September 2016

Zypriotische Flora

Im Frühling findet man wohl sehr viele Blumen, im Hochsommer ist Zypern aber eher ausgedörrt; die Insel ist eher wasserarm. Trotzdem kann man noch einiges sehen auf den Wegen, leider habe ich keine Ahnung, was das im Einzelnen ist. Am besten passen zu der eher biblischen Landschaft (hier hat ja schon Paulus Dresche bekommen) natürlich die Disteln, die man überall am Wegesrand findet. 



Sehr genügsam scheint auch diese Pflanze mit den kleinen weißen Blüten zu sein, die wie ein Oktopus mit Blüten anstelle von Saugnäpfen aussieht. Sie wächst überall, auch dort, wo es sicher nicht allzuviel Wasser gibt. 

Im Mittelmeerraum unentbehrlich: Riesenfenchel.

Und ein paar weitere Farbtupfer gibt es dann auch....


Kommentare:

  1. Die karge Landschaft erinnert mich an Kreta als ich da vor Jahren mal im Spätsommer war. Trotzdem (oder obwohl es stellenweise ausgedörrt war) auch eine sehr schöne Wandergegend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die karge Landschaft hat schon was. Wandern funktioniert aber besser bei niedrigeren Temperaturen...

      Löschen