Everybody's fucked in his own special way

Samstag, 6. Mai 2017

Der stille Hof

Vor vier Tagen habe ich wieder neue kleingeschnittene Rosinen auf das Fensterbrett gelegt; sie liegen dort immer noch. Das Amselpärchen ist verschwunden; vielleicht hat die Elster, die wir ein paar mal herumfliegen sahen, das Nest geräubert, vielleicht ist etwas anderes passiert. 

Mal sehen, ob die Amseln es in diesem Jahr noch einmal versuchen. Jetzt ist es aber erst einmal wieder still im Innenhof.

Kommentare:

  1. Ornithologie

    Immer weniger Vögel in Europa
    Binnen 20 Jahren ist die Zahl der Vögel in Europa um 300 Millionen gesunken. Betroffen ist auch Deutschland, wo einige Arten 80 Prozent ihrer Population verloren haben.
    (4. Mai 2017, 8:21 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE)

    *mitseufz*

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja furchtbar1 Sind sie immer noch verschwunden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Jetzt muss ich wieder arbeiten.

      Löschen
    2. Ich glaube Amseln brauchen ab einem bestimmten Grad der Brutpflege einfach nur noch eiweißreiche Kost. Sie sollten im Zoofachmarkt ein paar Maden besorgen und auf der Fensterbank auslegen. Das wird sicher Freunde finden und die Arbeit kann wieder hintenan gestellt werden.

      Löschen
    3. Nein, die sind leider weg, ganz aus dem Innenhof verschwunden. Amseln geben aber Nester schnell auf, wenn etwas schief läuft. In der Vergangenheit haben es die Amseln auch immer deutlich machen können, wenn sie mit dem Essensdargebot nicht einverstanden waren. Seufz.

      Löschen
    4. Wie traurig. Ich hoffe Sie bekommen bald neue Gäste.
      Eine Nachtigall würde ja zur Not auch reichen...

      Löschen
    5. Die Nachtigall würde nicht zu meinen Arbeitszeiten passen. Amseln gibt's dann halt erst einmal nur im Garten. Dienstlich muss ich mich eher mit Ameisen anfreunden.

      Löschen