Everybody's fucked in his own special way

Sonntag, 4. Juni 2017

Mitbringsel

Aus Korfu habe ich mir ein Päckchen Gewürz für griechischen Salat mitgebracht. Nach kurzer Überlegung habe ich das Päckchen lieber in meinen Koffer und nicht im Handgepäck eingepackt; man weiß nicht, wie groß die Erfahrung der Grenzer mit Gewürzen ist (zu diesem Thema einer der witzigeren Posts aus frühen Zeiten hier, als noch niemand mitlas).

Vor einiger Zeit packte ich meinen kleinen Koffer für eine Dienstreise. In dem vorderen Fach fand ich auf einmal eine kleine Plastiktüte mit weißen Pulver, auf die ich mir überhaupt keinen Reim machen konnte. Ich hatte keine Ahnung, was in der Tüte war, noch wie sie in meinen Koffer gekommen war. Als ich darüber nachdachte, wann ich den Koffer das letzte Mal verwendet hatte, kam mir endlich die Erleuchtung: den Koffer hatte ich das letzte Mal bei einem Besuch bei meinen Eltern dabei. Mein Vater hatte mir eine Tüte mit Natron mitgegeben, damit ich auch mal Laugengebäck backen kann. Trotzdem war ich froh, dass ich die Tüte nicht erst bei der Sicherheitskontrolle beim Flughafen auspacken musste.

***

Heute ist Pfingsten. Der verehrte Korrespondent aus der alten Heimat Nervenruh hat einen Text zu Pfingsten veröffentlicht, den ich letztes Jahr sehr beeindruckend fand und den man auch dieses Jahr noch gut lesen kann. 

Kommentare:

  1. Vor langer Zeit hielten DDR-Grenzer den Wgen meiner Eltern an, weil sich im Kofferraum Säcke voller Sand befanden, die meine Eltern dort installiert hatten, weil im Winter der Wagen mit Vorderradantrieb dazu neigte bei Glatteis hinten auszubrechen.
    Die Grenzer hielten diese Erklärung für die ungewöhnliche Fracht für nicht glaubwürdig und konfiszierten den Sand nachdem sie ihn zuerst gekostet hatten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Sand konnte sicher jemand gut für ein Bauvorhaben brauchen....

      Löschen
  2. Der Pfingsttag kennt keinen Abend, denn seine Sonne, die Liebe, geht nie unter.

    Theodor Fontane

    *✿FROHES✿PFINGSTFEST✿ abstellend Herrn Nervenruh recht geb*

    AntwortenLöschen