Everybody's fucked in his own special way

Montag, 1. Januar 2018

Vorsätze

(Zugleich ein Beitrag zu Ruths "I see faces"-Projekt.)

Lasst uns auf das neue Jahr freuen wie das Berliner Musikinstrumentemuseum...




...nicht so verzagt sein wie dieser Rosenkohl...


... die stille Zuversicht des Schachtdeckels behalten...



...uns nicht so leicht erschrecken lassen...



... auch wenn's dann doch manchmal Scheiße ist.



Kommentare:

  1. Sehr gute Vorsätze. Nix mit Abnehmen, irgendwas aufhören oder mal einen Beitrag unkommentiert lassen. Stille Zuversicht - in diesem Sinne ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine nicht-öffentlichen Vorsätze würden dich alten Hedonisten betrüben.

      Löschen
  2. Im Rheinland sagt man: "Et kütt wie et künnt, un is noch immer jood gegange", in diesem Sinne hoffnungsfroh und voller Erwartung, dass wir, egal was kommt, reagieren können...

    AntwortenLöschen
  3. ... alle 5 VORSÄTZE unterschreiben kann (ړײ)
    und dann doch, noch dieses:

    https://www.youtube.com/watch?v=IHpP5CYUMT4 !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde Ende des Jahres abfragen, ob du durchgehalten hast.

      Löschen
  4. Sehr sympathischer Ansatz. Ich mach mit ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schauen wir mal, wie lange wir durchhalten.

      Löschen
  5. Solche Vorsätze lobe ich mir! Da ist für jede Gelegenheit was dabei! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für deine herzerfrischenden Vorsätze mit passenden Bildern.

    Auf ein gutes neues Jahr!

    AntwortenLöschen
  7. netter post !!! aber der rosenkohl tut mir irgendwie leid. lg und ein gutes, neues jahr !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rosenkohl hat das Weihnachtsfest nicht überlebt, er hatte allen Grund zur Verzagtheit...

      Löschen