Everybody's fucked in their own special way

Sonntag, 28. November 2021

Die alte Königin

 Mal sehen, ob sie die verdorrten Königskerzen stehen lassen oder ob die Stadtgärtner kommen.



Samstag, 27. November 2021

Die vier Jahreszeiten

 


Es ist spannend, dass die Industrieäpfel nicht richtig faulen. Die Schale wird schwarz und ledrig, das Innere verschwindet. Die waren leicht angeschlagen, so hatte ich sie im Frühjahr für die Vogelfütterung nach draußen gelegt. Das Wetter wurde besser, die Vögel wollten keine Apfelstücke mehr, also blieben die Äpfel über das Jahr in einem kleinen Eimer. 

Freitag, 26. November 2021

Eichhörnchen-Content

Ein Vorteil an den Freiluftgottesdiensten seit 18 Monaten: Man kann während der Predigt Eichhörnchen zusehen.



Donnerstag, 25. November 2021

Der Blick auf Bäume



Die Blutbuche am Naturkundemuseum hat noch einmal ein paar Tage herbstrot geglüht, jetzt ist sie aber weitgehend kahl. Buchen mit ihren dunklen Stämmen sehen immer schon besonders unheimlich aus. Aber immer mein Lieblingsanblick. 



Die Kastanien am Robert-Koch-Platz sahen ja schon länger nicht mehr gut aus, jedes Jahr die Miniermotten. Eine Kastanie musste dieses Jahr auch schon gefällt werden. 



Vor dem Küchenfenster habe ich die Feige, inzwischen ganz ohne Blätter, aber noch voller unreifer Feigen. Ich habe einen Meisenknödel an einen Ast gehängt und kann jetzt immer den Spatzen beim picken und kämpfen zusehen. Wahrscheinlich hätte ich ihn besser irgendwohin gehängt, wo die Vogelkacke nicht direkt auf die Terrasse fällt, aber man kann nicht alles haben bzw. alles richtig machen und ich schon gleich gar und sowieso nicht.  

Dienstag, 23. November 2021

Der Garten Eden im Herbst

 


Meine Oliven-, Zitronen-, Mispel- und Johannisbrotbäume kommen jetzt ins Warme, der Garten Eden bleibt noch draußen.