Everybody's fucked in his own special way

Montag, 20. April 2015

Ausflug in den Westen

Kreuzberg.

(Für alle  Nicht-Berliner: So isses bei uns im ÖPNV, da wundert sich auch keiner mehr drüber.)

Schöneberg.

(Warum auf diesem Foto Christoph von der Sendung mit der Maus mit dem Fahrrad rumfährt, weiß ich nicht. Als ich geknipst habe, war er noch nicht da.)

Was mit dem letzten Hipster, der es in Schöneberg versuchte, passiert ist:


(Eigentlich wollte ich ja über alle Dienstreisen und Dienstgänge berichten. Das lasse ich besser (aus Gründen). Nur so viel: ich musste vorne am Podium sitzen und habe erst zum Schluss bemerkt, dass die rätselhaften Beamer-Ausfälle damit zu tun hatten, dass ich immer mit dem Bein gegen den Tisch stieß. Da ich beim eigenen Vortrag stand, war's zumindest für mich kein Problem. Ob ich noch mal dort vortragen darf, bezweifle ich, war aber ohnehin für lau.)

Kommentare:

  1. LoL! Du BÖSER, du!
    Bei uns sind das die "Kellerfenstereintret"-Menschen, die mit ihren Füßen auffallen :)
    Soll ich junge Frau vom Land jetzt naiv anfragen, ob es der wirklich echte Christoph war oder ober nur so aussah? Oder lasse ich es? Ich überleg noch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine Ahnung, würde mich aber eher wundern. Aber wie immer interessiert mich hier weniger was war, als was sein hätte können.

      Löschen
    2. Aber nicht im blauen Pullover! *entrüstet guck*
      Christoph hat nur einen Pullover und der ist grün, jawoll. ;)

      Sieht schön aus die blühende Straße .. der Anblick des Bahnhofs ist mir durchaus vertraut. Die Bahnhöfe sehen die letzten 20 Jahre schon so aus. Das ist Absicht, damit man weiß, dass man in Berlin ist*g

      LG Namenlos

      PS: ..und danke für den Fisch!
      (der musste, auch wenn es vielleicht niemand versteht )

      Löschen
    3. Stimmt! Irgendwie kam mir der Pullover auch seltsam vor! Böse Leute, die da in Schöneberg unterwegs sind! Das mit dem Fisch geht klar, ich glaube, wenn man nicht D. Adams auswendig kann, darf man ohnehin keinen Blog lesen.... Mich freuen immer die Kommentare zum Blogheader, weil die garantiert in ein paar Monaten unverständlich sind....

      Löschen
  2. Dreckig, aber sexy.
    So soll es sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist jetzt doch ein bisschen hart, Christoph gegenüber. Vielleicht hat er später noch geduscht.

      Löschen
    2. Ich meinte die Stadt Berlin damit. Christoph kenne ich doch gar nicht.
      Ich muss mich wohl, klarer ausdrücken.

      Löschen
    3. Klarer ausdrücken nützt ja nichts, wenn ein böser Mensch mit Absicht falsch versteht.... ;-)

      Löschen
  3. Rechts ist immer rot - nicht politisch gesehen, sondern bei den ersten beiden Bildern.
    Links ist gelb. Und ich stell mir jetzt einen Herren im Anzug vor, der, in der einen Hand den Aktenkoffer, in der anderen das Handy hält und den Boden fotografiert....
    in Berlin ist alles möglich, oder? ;-)
    Gruß Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Hier gibt es ja immer versteckte Symbolik! Kein Aktenkoffer, nur eine Tasche, in der ich ein Ladegerät und ein paar Äpfel rumtrage.

      Löschen
    2. Und sicherlich bedeutet die Autonomer Bök auch irgendetwas - wie damals auf dem Abbey Road-Cover.....

      Löschen
    3. Arrrgh... Autonummer! Sch... Autokorrektur!

      Löschen
  4. Ein Radfahrer auf der Straße? Was hat der vor?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (Rätselhafter Westen. Dem letzten Radfahrer, der auf dem Bürgersteig fuhr, gehörte die Brille, die oben zu sehen ist.)

      Löschen
  5. Wahnsinnsbaustellen bei euch. Ich hab herzlich gelacht. - SO viele Fundstücke bei einem Ausflug!
    Viele Grüße,
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man sich Zeit nimmt, findet sich so manches... Liebe Grüße, Andreas

      Löschen