Everybody's fucked in his own special way

Samstag, 14. Mai 2016

Vogelkunst

Der Blog scheint ja ohnehin eine bedenkliche ornithologische Wendung zu nehmen, da kann das ja hier auch nicht mehr schaden.

Die Vögelchen haben ja nicht nur enorme musische Fähigkeiten, sondern auch Begabungen im Bereich der bildenden Kunst. Möchte man sich die folgenden Skizzen nicht am liebsten rahmen?*





*Möchte man nicht, ich weiß. Aber so gehen halt rhetorische Fragen. 
Nachtrag: Schändlicherweise habe ich unterschlagen, dass das erste Vogelkunstwerk dieser Art bei Anne von Notizen von unterwegs zu finden war. Ich bin gerade auch unterwegs, werde das Link aber alsbald nachtragen. Keine böse Absicht, sondern Schusseligkeit.


Kommentare:

  1. Wer weiß, vielleicht hat so etwas damals auch den Herrn Bosch inspiriert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte mal ein paar Brabanter Vogelschisse forografieren müssen...

      Löschen
  2. Merda d'artista - Künstlerscheiße

    Der italienische Künstler Piero Manzoni hat 1961 eine Kunstaktion gestartet, die berühmt geworden ist.
    Er hat seine eigenen Exkremente in Dosen abgefüllt und als „Künstlerscheisse“ verkauft - „merda d’artista“.

    *wissterbescheid...TJA*

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Lieblingskommentar in dieser Woche (niveauvoll und doch obszön).

      Löschen
  4. Also die Katze ( unten) find ich nicht sooo doll.. aber der "gekrönte Eisbärkopf".. der sieht richtig gut aus. Den würde ich mir rahmen.. also ich meine das Foto davon... oder eine Kopie in Acryl.
    Gruß Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das erste Werk finde ich auch besser...

      Löschen
  5. Als moderne Kunst würde ich es nur bezeichnen, wenn man es eigenhändig mit dem Kopf eingefangen hat, dann mittels Selfie auf sämtliche Social Media Kanäle veröffentlicht, anschließend einen Shitstorm auslöst, Leute dazu animiert, die Kunstwerke mit Gips, Fimo oder Beton nachzuklöppeln und einen generellen DIY-birdshit-Hype auslöst... Obwohl... Vielleicht doch nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich kannte Birdshit schon, als man sie nur in kleinen Blogs im Wedding sah. Zu kommerziell inzwischen."

      Löschen