Everybody's fucked in his own special way

Donnerstag, 15. September 2016

Ich bin Papa-Blogger!

Ich bekomme nur selten merkwürdige Blog-Angebote für Gastbeiträge, Schleichwerbung oder ähnliches. Aber offensichtlich bin ich irgendwo als Papa-Blog hinterlegt. Anders ist es zumindest nicht zu erklären, warum ich angeschrieben werde, ob ich E-Books mit Erziehungstipps verlinken will. Nun habe ich hier nur noch wenigen Kinder-Content, weil die Söhne inzwischen meistens keinen Bock mehr haben, im Blog aufzutauchen, und ich grundsätzlich vorher frage. Der Erziehung scheinen mir ohnehin eher manche Kommentatoren bedürftig zu sein.

Also keine Ahnung, warum so eine Anfrage bei mir landet. Werbung für Alttextilien, Messie-Beratung, so etwas gäbe ja vielleicht Sinn. In der E-Mail wird aber sogar ein Post vorgeschlagen, der Ausgangspunkt für die Verlinkung sein könnte. Mir ist vollkommen rätselhaft wie man diesen Beitrag als passenden Einstieg für ein E-Book-Angebot zu Erziehungsfragen ansehen kann. Es handelt sich nämlich um den hier. Schwer vorstellbar, dass jemand nach Lektüre dieses Posts Erziehungstipps braucht. Aber was verstehe ich schon vom Interwebs.

Kommentare:

  1. Hehe... Da hat wohl einer eine super Marktlücke (oder eine Supermarktlücke) entdeckt: Erziehungstipps für Blogkommentatoren. Mach mal. Wirst schon sehen, was du davon hast... *droh*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erste Regel: Du sollst nicht lustiger als der Blogbetreiber sein, sonst ärgert der sich und macht nur noch Kohlrabi-Posts.

      Löschen
    2. Kein Problem. Ich kann mich auch super über Kohlrabi lustig machen. Versuch's doch... hehe

      Löschen
    3. LUSTIG x LUSTIG wird LUSTIG oder wird das ERNST (ړײ) *hibbel...gibbel...zwinker*

      Löschen
    4. Werden wir ja morgen sehen! Es hätte eine schöne Woche werden können, aber Ihr wollt es anscheinend nicht anders!

      Löschen
  2. "Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen
    die Jugend.”

    Mark Twain

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Jede Aussage im Internet klingt irgendwie besser, wenn ich sie in Anführungszeichen setze und Mark Twain als Zitat zuschreibe."
      Konrad Adenauer

      Löschen
    2. JAhaaa...
      -> Konrad Adenauer <-
      VerÄPPELN kann ich mich schon selbst -> (ړײ)

      Bleibe DU x bei den Kohlrabis... für morgen !!!

      Löschen
  3. So lange man keine Angebote für Rollatoren bekommt, ist doch alles gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perspektivisch ist ein Rollator für mich nützlicher als Erziehungstipps.

      Löschen
  4. Seit wann lesen diejenigen, die Blog-Angebote vermailen, die Blogs auch wirklich? Kommen doch immer nur dieselben Floskeln wie bei den Werbeanrufen "Schön, dass ich Sie persönlich erreiche". Wobei die Werbeanrufer mich höflicherweise noch siezen.
    Wahrscheinlich war die Überschrift ausreichend für die Annahme, dass einer, der über Bräuche Bescheid weiß, auch erziehen kann oder so....
    Happy Kohlrabi, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kriege nur ganz selten solche Post, der Blog ist ja auch nicht wirklich ein werbewirksames Umfeld. Ich finde das ja eigentlich ganz lustig.
      Der Kohlrabi wird nicht wirklich happy werden....

      Löschen
  5. Ostereier erinnert an österliches Basteln mit kleinen Kindern, ergo an Eltern :D

    AntwortenLöschen