Everybody's fucked in his own special way

Freitag, 23. September 2016

Tag der scharfen Spinne

Letzthin hatte ich ein unscharfes Foto einer Spinne hier im Blog (das ist eigentlich nicht sonderlich bemerkenswert, bemerkenswert wären ja scharfe Bilder, aber man kann nicht alles haben). Frau Kirschblüte nahm das zum Anlass selbst (fantastische) Fotos von Schmetterlingen und (scharfen) Spinnen zu bloggen. Mit meinem Vorschlag für ein Blog-Projekt "Tag der scharfen Spinne" kam ich also zu spät. Das macht aber nichts, dann mache ich hier eben heute das individualistischste Blog-Projekt. Mit nur einem Teilnehmer. (Falls noch jemand mitmachen will: kurz mal nach der Teilnahmefrist sehen, nein, gerade vor 10 Minuten abgelaufen. Sehr, sehr schade, wirklich).  Aber dafür mit gleich drei (in Zahlen: 3) scharfen Spinnen. 

Ironischerweise ist die erste scharfe Spinne genau diejenige, die ich schon einmal unscharf gepostet habe. War mir damals nicht klar, dass ich auch ein gutes Foto davon habe oder war's mir einfach egal, was hier im Blog ist? Ihr werdet es nie erfahren:


Die zweite scharfe Spinne ist aus dem gleichen Wald.

Und die dritte ist aus Hamburg und macht gerade entweder Turmspringen oder Yoga. Sehr elegant.   

So, jetzt hatten wir unseren Spaß, jetzt mal wieder zurück an die Arbeit. 

Kommentare:

  1. SPAß und SPINNE -> DAS passt JA (ړײ)

    und:

    Dem Vogel ein Nest, der Spinne ein Netz, dem Menschen Freundschaft.

    William Blake

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Spinn' und Spaß, wie leicht bricht das." Mark Twain

      Löschen
  2. Antworten
    1. Und wenn man durch den Wald geht, macht man besser den Mund zu. Besser für einen selbst, besser für die freischwingenden Spinnen.

      Löschen