Everybody's fucked in his own special way

Sonntag, 21. Februar 2016

Los geht's

Wie jedes Jahr um diese Zeit will ich mit der Tomatenanzucht beginnen. Noch nicht zu spät, aber auch nicht unbedingt zu früh (für die Chilis ist es allerdings wieder fast zu spät, nächstes Jahr mache ich es besser). Die Pflänzchen werden dann die nächsten acht Monate tägliche Aufmerksamkeit brauchen.

Wie jedes Jahr habe ich mir auch vorgenommen, die Pflanzenvielfalt etwas einzuschränken, da ich ja jedesmal komplett die Übersicht verliere. Dieses Jahr habe ich aber dank des Geschenks von Frau Tonari zumindest alle meinen alten Sämereien sofort im Griff und im Blick. Ansonsten hat der Vorsatz nicht gefruchtet. Ich habe zwar die bewährten Sorten wieder geholt, konnte mich bei ein paar Neuerwerbungen aber nicht zurückhalten. Und Frau Tonari hat mir auch ein paar sehr interessante Dinge zukommen lassen, also wird's nicht an Vielfalt fehlen. 

Am Start sind die altbewährten
- Rote Johannisbeere
- Gelber Dattelwein
- Black Cherry

Diese drei wären auch meine Empfehlung für jeden der sehr schmackhafte, pflegeleichte Naschtomaten anbauen will. Besser schmeckende Cocktailtomaten gibt es kaum. 
Vom letzten Jahr übernommen habe ich
- Black Plum
- Zuckerpflaume
- Himbeerrose

Die waren auch recht ordentlich, gerade die Black Plum war sehr lecker, hatte aber auch Probleme mit Fruchtfäule. 

Bei den Fleischtomaten kommen die folgenden Klassiker:
- German Gold
- Goldie Yellow Giant Belgium (merkwürdigerweise habe ich diesmal zwei verschiedene Sorten, eine Goldie, eine Yellow Giant Belgium, bekommen, bislang dachte ich immer, es sein eine Sorte. Ich werde es rausfinden).
Das sind aus meiner Sicht die besten Fleischtomaten; eine reine Freude. Da sie nur wenige große Früchte tragen, ist das aber immer eine Zitterpartie.

Vom letzten Jahr übernommen habe ich 
- Apricot Brandywine
von viel früher die 
- Black Krim, auf die ich mal wieder Lust habe. Große dunkle Fleischtomate.

Und was kommt neu dazu?

Bei den Cocktailtomaten
- Barbajanka
- Goldita
- Chocolate Stripes 

Bei den Fleischtomaten kommen
- Brandywine Black (im Prinzip habe ich bald nur noch gelbe und schwarze Tomaten..)
- Bührer Kehl
- Marmande Cuaranteno
- Dancing with Smurfs (das sind, wie der Name schon andeutet, blaue Tomaten)
Und die Reisetomate ist auch wieder am Start (die letzten vier Sorten habe ich von Frau Tonari bekommen)

Ich zähle jetzt gar nicht durch, dazu kommen noch verschiedene Paprika und Chilis (den Kürbis und die Melonen erwähne ich jetzt gar nicht, Ihr haltet mich ja sonst für bescheuert.)

Wer so lange mitgelesen hat, hat eine Belohnung verdient. Wie schon im letzten Jahr gebe ich gerne von den Sämereien ab. Einfach in den Kommentaren schreiben, was man gerne hätte und ich mache ein paar Briefchen bereit. Auf eine gute Tomatensaison!

Kommentare:

  1. Ich mag ja keine Tomaten (essen) ;-)
    Würde aber meine Lesebelohnung in Form einer geernteten (!!!) tomatigen Auswahl für den besten Tomatenesser von allen erbitten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich, du hast bei mir das Tomatenabo. Die Modalitäten klären wir dann im Juli... Dann können wir auch einmal testen, wie die Schlumpftomaten schmecken....

      Löschen
    2. Sehr, sehr gerne.
      (Ich bin ja auch ein bisschen gespannt, wie sich die importierte kanarische Tomate in Pankow so ansiedelt.)

      Löschen
    3. Das bin ich auch. Während in den anderen Samentütchen ja immer eher so 10-15 Samen sind, waren bei den kanarischen wohl über 100.... Aber die wirft man in den Kanaren sicher einfach auch nur auf den Boden und dann wachsen sie gut.

      Löschen
    4. Schlumpftomaten, ich weiß nicht. Gibt es nicht so eine angeborene Aversion gegenüber dem Vertilgen blauer Dinge? (Schlumpfeis jetzt mal ausgenommen, aber das würde ich auch nicht essen.)

      Löschen
    5. Das werden wir in diesem Sommer testen....

      Löschen
  2. ... kann FRAU da davon -> auch was, auf´m Balkon ziehen ? *gibbelndFRAGT*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du ein bisschen Sonne auf dem Balkon hast, natürlich. Ein paar Johannisbeerchen und Dattelwein passen da gut. Schick mir einfach eine E-Mail, Engelchen.

      Löschen
    2. Machen wir seit Jahren. Mangels Garten darf der Balkon den Tomaten ein Zuhause sein. Musst nur einen ausreichend großen Topf nehmen.

      Löschen
    3. DANKE -> von 10 - 14 Uhr Sonne ;-)
      Wah, an dem Gärtnern packen darf/werd !!! *YEAH*

      Löschen
    4. Wenn der Balkon nicht überdacht ist, kann es Probleme mit braunfäuleaffinen Sorten geben. Oder man schleppt die Pflanzen immer rein, wenn es regnet, wie der Capitano.

      Löschen
    5. ♥D A N K E -> Tomatenbriefchen sind gelandet (ړײ) *FREU...werdeberichten...YEAH*

      Löschen
  3. Ich vertraue wie im vergangenen Jahr Deiner Auswahl, kann aber als Feedback berichten:

    Himbeerrose war super.
    Fleischtomaten (Ochsenherz glaube ich) waren ebenfalls super.
    Alle schwarzen (Black Cherry) sind nicht gekommen.
    Die German Gold haben Ewigkeiten gebraucht, um zu wachsen (die ersten drei Monate nach dem Keimen praktisch Nullwachstum), so dass sie viel zu spät angefangen haben zu blühen.

    Eventuell gibt es ab diesem Jahr ein Gewächshäuschen, aber das habe ich im letzten Jahr auch schon geglaubt ;-) also besser wieder an Ostseeklimaverträglichkeit orientieren :-) WIr freuen uns!
    Der gelbe Dattelwein war toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankedanke! Ist die Sorte, die mir so gar nichts sagt, die kanarische? Zumindest Seeluft müsste dann ja passen ;-) Werde dann mal demnächst aussäen :-)

      Löschen
    2. Ja, die Marmande ist die kanarische. Auf die bin ich auch gespannt...

      Löschen
  4. Ach schön!
    Ich würde mich dieses Jahr auch gern wieder an ein paar Samen versuchen. Vielleicht klappt es ja doch einmal, auch bei mir, mit einer so bunten Tomatenauswahl. Letztes Jahr war ja leider nicht so erfolgreich.
    Hast Du die Adresse noch (auch Pankow ), oder soll ich sie noch einmal per Mail senden?

    LG Namenlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neues Jahr, neues Glück! Ich schick dir was vorbei.

      Löschen
  5. Oh. Da würde ich mich auch mal daran versuchen... Ein Gewächshaus ist ja normalerweise für Tomaten, eines für Paprika. Nur im letzten Jahr haben wir nichts gemacht, da wir wussten, dass wir den ganzen August nicht im Lande sein werden. Dieses Jahr ist alles wieder anders und neu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib mir doch eine E-Mail mit deiner Adresse und was du gerne haben würdest. Dann mache ich dir ein Briefchen zurecht....

      Löschen
  6. Mahlzeit!
    Ich bin vorhin hier über die Dancing with Smurfs 'gestolpert'.
    Ich habe dieses Jahr leider keinen Platz mehr, habe aber einer Freundin davon erzählt.
    Ihr Kommentar: "Ich will Samen!"

    Hast Du davon noch ein paar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar. Schick mir einfach die Adresse. Andreas

      Löschen