Everybody's fucked in his own special way

Montag, 15. Juni 2015

Vogelspeisung

Unser Kirschbaum hat im ersten Jahr zwei Kirschen getragen, im zweiten vier. Das war zwar eine enorme Steigerung, aber trotzdem nicht so richtig ausgiebig. Seit einigen Jahren trägt der Baum aber über und über Kirschen und wir freuen uns immer, wenn wir das sehen. 

Ernten tun aber andere. Der Kirschbaum wird beliebter Treff für die Vögel der Umgebung, nicht nur der Stare, die in den letzten Jahren alles abgeräumt haben. Nein, sogar die Spatzen picken sich die schönsten Früchte heraus.

Und letzthin war auch die 17:30 Uhr-Amsel im Baum. Sie kommt regelmäßig von ihrem Singplatz an der Robinie hinüber. Ab und zu nimmt sie sich eine ganze Kirsche, wie auf dem Bild zu sehen, aber meistens pickt sie sich ein Stück von der Kirsche ab (eigentlich sollten die Vögel doch die Kerne schlucken und dann zur besseren Verbreitung der Kirschbäume irgendwo anders auskacken, oder?) und lässt dann die Hälfte samt Kern hängen. 

Nach jedem Happen zwitschert sie ein bisschen, macht mir dann auch die Freude, ein paar verminderte Quinten zu pfeifen. Besuch, der mit auf der Terrasse sass, wollte sie vertreiben, aber was soll's: Künstler haben auch ein Anrecht auf ein bisschen Verpflegung.

(Nachtrag: Die Amsel hat noch weitere künstlerische Qualitäten. Als ich mir das Foto ansah, grübelte ich, woran mich das erinnert. Daran: 
Kunstgeschichtlich gebildetes Tier!)

Kommentare:

  1. Oh, eine Vielzahl an Vögeln tut dies - Kerne schlucken und auskacken.
    Auf unseren Balkon zum Beispiel. Da finde ich immer mal wieder welche :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass andere pflichtbewusster sind. Aber mein Ämselchen ist halt Künstler, da kann man das nicht erwarten.

      Löschen
  2. Kunstgeschichtlich gebildete Amsel? Du meinst sie würde Dich füttern, wenn Du dich - wie auf den Bildern - so halbnackt unter die *armen Seelen* mischen würdest?
    Hm, wäre ein Versuch wert, oder?
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm. Links ist es wohl eine Totenmahlzeit, die die Krähe überbringt. Der Eichelhäher rechts hat da nettere Nahrung. Ich glaube aber nicht, dass meine Amsel mich real speisen will, sie gibt nur künstlerische Nahrung...

      Löschen
  3. Wenn die Vögel nicht die Verteilung der Kirschkerne übernehmen muss halt der Menschen ran. Beim ersten Teil der Verteilung helfe ich dir gerne noch. Den zweiten Teil, muss du alleine machen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (Ich hab's verstanden. Mach ich Teil 2 eben alleine.... demnächst bei dir im Garten...)

      Löschen
    2. Trefft Euch doch zum Kirschkernweitspucken. Ist nicht gar so erregungöffentlichenärgernissesgefährdend. Und irgenwie auch netter anzuschauen .. wo der Kern rausplumst ist dem Kern egal, anderen vielleicht nicht *g

      Löschen
    3. (Immer nörgeln alle an meinen Hobbies rum!)

      Löschen
    4. (Mach doch watte willst. Ist ja nich mein Jarten .. hier knurr-nörgelt höchstens mein Hund, wenn Dus versuchst*g)

      Löschen
  4. Wir haben hier gerade eben sehr gelacht (über den Künstlervogel und über Dracula) – und dann tatsächlich auch das Bild identifiziert, das hat mich ja nicht losgelassen. Und danke für Deinen Besuch bei mir, es gibt jetzt wohl wieder öfter was zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Und "Der Garten der Lüste" ist ja tatsächlich ein Bild, mit dem man einige Zeit verbringen kann....

      Löschen
  5. Gestern Abend habe ich ungefähr 20x versucht, Dich zu fragen, ob Du der Besitzer des "Gartens der Lüste" bist. Wäre ja ein irres Erbe. Leider hat mich Blogspot nicht zum Kommentieren reingelassen. Mal gucken, ob es jetzt klappt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besitzer eines Kunstdrucks, den ich vor zwanzig Jahren in Schottland gekauft habe...

      Löschen