Everybody's fucked in his own special way

Dienstag, 21. Februar 2017

Wegzehrung


In der Wollankstraße.


An der Jannowitzbrücke.


Kommentare:

  1. Berlin sorgt für seine Bürger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ob sie wollen oder nicht. Fleischbällchen gefällig?

      Löschen
  2. Haben die Sachen denn wenigstens noch geschmeckt?

    Legst du selbst gelegentlich auch was auf den Weg, gewissermaßen zum Ausgleich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GUT€N MORG€N
      ▛▀▀▜
      ▌..გ
      ▌(""")o
      ▀▀▀▀... und der Kaffee läuft dazu (ړײ)

      Löschen
    2. Das lege ich mir alles selbst hin, ansonsten hätte ich ja gar keinen Antrieb mehr, das Haus zu verlassen.

      Löschen
  3. Tolle Wechselwirkungskunst... Eine neue Doppel-Fotoserie? Auf Foto 1 Produkt 1 in essbarem Zustand und die Verpackung von Produkt 2 daneben und umgekehrt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Aspekt ist mir zunächst vollkommen entgangen, die Fotos sind ja tatsächlich komplementär. Die Wirklichkeit steckt voller merkwürdiger Bezüge....

      Löschen
  4. Ein Mandarinen- Mandala, ganz toll, diese meditative Versenkung in dieser Umgebung. Beim Bild 2 kam plötzlich der
    die verehrte Frau, und er wollte nicht mehr Bällchen aus der Packung essen, ist doch klar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meditative Versenkung in der Unterführung der S-Bahn-Wollankstraße ist schwierig...

      Löschen