Everybody's fucked in their own special way

Mittwoch, 30. April 2014

Rusty Rake

Frau Tonari hat ein Blogprojekt gestartet, eine Rost-Parade, bei dem Blogger an jedem Monatsletzten Rost oder rostige Gegenstände fotografieren.* 
Normalerweise habe ich keine Lust, auch noch in der Freizeit irgendwelche Projekte zu starten, das habe ich schon in der Arbeit ausreichend. Aber für die Frau Nachbarin mache ich gerne die Ausnahme (zu einer weiteren Ausnahme dann morgen) und ich muss zugeben, dass dieses Projekt schon gut zu meinem Blog passt. 

Ich habe mir vorgenommen, dass ich die rostigen Gegenstände auch jeweils mit Musik, die von Rost handelt, verbinden will (mal schauen, wie lange das geht; meine Planungen zu der Reihe "Musik und Unkraut" haben auch nicht weit gereicht).

Beginnen möchte ich mit einer rostigen Harke und wunderbarer Weise heißt das erste Lied** auch so:


Rusty Rake (SNFU, 1995)
"Vögel essen Würmer, Schweine essen Dreck. Wenn ich jemals etwas Entmutigendes sage, hau mir eine rostige Harke über den Kopf. Das ist dann etwas, was ich wirklich verdient habe. Es ist ja nicht so, dass ich auf der Straße lebe, es ist nicht so, dass ich in einem Kriegsgebiet wohne, es ist nicht so, dass ich mir nichts zu essen leisten kann, es ist nicht so, dass ich kein Zuhause habe."***


*Wer jetzt anmerken will, dass dieses Projekt hier schon seit knapp zwei Jahren ohne feste Zeiten durchgeführt wird, bekommt eine Woche Blogverbot.  
** Ja Holgi, eigentlich hätte man mit einem anderen Lied anfangen müssen, das kommt noch. Bin halt alter Punkrocker.
*** Leicht abgemilderte Übersetzung; trotzdem noch nicht ganz kirchentagstauglich. Von mir gerne in der Frühe gesungen als säkulares Danklied. 

Kommentare:

  1. Lieber Andreas,
    ach ja, die guten alten Gartengeräte waren früher wirklich oft rostig. Heute, mit all den modernen Materialien, kann das ja kaum noch passieren.
    Interessante Idee, Rost mit Musik zu verbinden!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, bei mir rosten auch manchmal die neuen Gartengeräte. Die Harke ist allerdings noch aus dem Klostergarten . Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  2. Hallo,
    wir kennen uns nicht, aber durch Frau Tonaris blogg
    hab ich dich schon öfters "gesehen" :)

    Jetzt trau ich mich einfach mal..
    Rostige Gartengeräte sind auch ein prima Motiv..
    Und die Idee Rost mit Musik zu verbinden gefällt mir..

    Herzleichn Gruss
    Elke
    (von Stockholm nach Pankow)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, schön, dass du dich traust! Ich habe auch schon einiges von dir bei Frau Nachbarin gelesen und werde mir deine Rostbilder auch gerne ansehen. Eine kleine Schwäche für schwedische Dinge findet sich in diesem Blog ohnehin immer wieder... Gruß nach Stockholm! Andreas

      Löschen
  3. Soll natürlich
    Herzlich heissen..
    wiedermal ein Tippfehler, sorry

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt, Gartengeräte neigen dazu Rost anzusetzen. Gutes Motiv.

    Viele Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber eigentlich ist noch zu wenig Rost auf dem Bild.... Nächsten Monat kommt mehr...

      Löschen
  5. Oh ja, solche Gartengeräte habe ich auch noch irgendwo in der Ecke meines Schuppens stehen. Irgendwann neue angeschafft und nun rosten sie vor sich hin. Sollte ich mal nachschauen ob sie nicht schon zerfallen sind?!

    Lieben Gruß :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einem Projekt "unbrauchbare Gartengeräte" wäre ich auch sofort dabei!

      Löschen
  6. Das ist ja ein tolles Thema, kann ich mich dann Ende Mai einklinken?

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne kannst Du zum 31.5. einsteigen.
      Und es ist auch kein Problem, wenn es keine regelmäßige Teilnahme ist.
      Schön wäre nur, wenn Du den Blogeintrag unter dem jeweiligen Monatsbeitrag bei mir verlinkst, damit die anderen Deinen Rost auch bewundern können.

      Löschen
  7. Hallo Herr Ackerbau, das nenn ich doch mal einen zünftigen Einstieg. Da zeigte du uns heute ja gleich, wo der Hammer hängt, ähm die Harke steht. Und dann wählst du auch noch freiwillig die Hardcore-Variante und willst uns Rostmusik auf die Ohren geben.
    Respekt. Respekt.
    (Nebeneffekt: Es lernen noch mehr Leute deinen wunderbaren Blog kennen. das freut mich. Er hat es verdient.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *zart erröt* Das hast du nett gesagt. Aber am Wichtigsten ist ja, dass die richtigen Leute den Blog lesen, mögen es auch nicht so viele sein (aber da ist es ja prima, wenn Tonari-Leser hier herkommen, das sind ja immer sehr nette Leute...)

      Löschen
    2. Jawohl - Du sagst es ;)

      Löschen
    3. Das ist blöd, weil "find ich auch" war die Antwort auf Frau Tonaris Kommentar, nicht auf Deinen...

      Löschen
  8. Der Trailer von *Ritter Rost* passt nicht so wirklich dazu.. oder?
    Gruß Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber habe ich auch schon nachgedacht.... Rein spirituell gibt mir Ritter Rost aber nicht sooo viel....

      Löschen
  9. ach ja..so einen Helfer mit Rost hätte ich auch..grins
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Herr Ackerbau, auch ich komm von Frau Nachbarin's Seite um zu sehen was es hier so alles rostiges gibt. Das ist ja toll,...Rostharke und die dazu passende Rostmusik... Klasse gemacht! Gefällt mir.
    LG,
    Thea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen und vielen Dank! Rostiges ist hier immer zu finden und Besuch von Frau Nachbarins Seite immer gerne gesehen... Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  11. Hallo Andreas,

    ein prima Motiv so eine rostige Harke. Bei mir hat sie noch keinen Rost angesetzt. Sie ist noch nicht so alt.

    Liebe Grüße
    von Hellersdorf nach Pankow

    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Hm. Bei mir heißt das Ding Rechen. Und das Video lädt und lädt. Aber ich befürchte, es ist eh nicht so meine Musik, stimmt's? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich ein Rechen, ich bin halt nur schon assimiliert und sage "Harke" (ich weiß noch, als ich vor Jahrzehnten das Wort zum ersten Mal hörte, wußte ich nicht, was das sein sollte). Ob das deine Musik ist? Da ich mal davon ausgehe, dass es für jeden nichts schöneres geben kann als kanadischen Hardcore-Punk: Sicher, sicher....;-)

      Löschen
    2. Na, wenn Du Dich da mal nicht täuschst! (Reichen 3 - 5 Sekunden? Mehr habe ich nicht ertragen...)

      Löschen
    3. Es gibt ein Bandfoto, bei dem sich der Gitarrist Rote Beete in die Haare geflochten hat. Allein deswegen kein schlechtes Wort gegen die Band!

      Löschen
    4. Ich werd mich hüten! ;)

      Löschen
  13. "Jetzt zeigt ich dir mal, was ein Rechen ist" geht gar nicht. Harke heißt das Gerät, das ist doch klar!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Herr Ackerbau,
    Gartengeräte sind oft ein wenig mitgenommen.
    und mit der Zeit beginnt der Rost seine Arbeit, obwohl wir meist noch mit den Geräten selbst arbeiten, lach.
    Es geht also Hand in Hand.

    AntwortenLöschen