Everybody's fucked in their own special way

Donnerstag, 9. August 2012

Punk-Comics

(für K.R., dem die Texte hier zu kurz sind)

Kurz nach dem Aufstehen, die erste Morgensonne stand über dem Bürgerpark, ging ich wie jeden Tag vor die Tür, um die Tomaten zu gießen. Seltsame Geräusche kamen von der Straße, ausnahmsweise aber nicht von Hunden, die die Herrchen an meinen Gartenzaun kacken lassen. Ich ging mit meiner Poop-shovel bewaffnet zur Straße und sah mich einem irritierendem Bild konfrontiert: Auf der Straße saß ein junger Mann mit Designerbrille und Anzug, der versuchte, verbleibende Reste der Stechapfelpflanzen in sich hineinzustopfen. Dabei war ich doch nach Pankow gezogen, um fernab von allen hippen Berliner Erscheinungen zu sein. Ich frug ihn, ob ich helfen könne. Er blickte mich leer an und murmelte, er heiße Kyle Rixton und kenne Satanisten, deren Namen er nicht einmal flüstern dürfe. Er schüttelte sich und fragte, ob ich denn auch Swag hätte. Mir war klar, der Mann braucht Hilfe.

Ich brachte ihn in die Wohnung, gab ihm ein bisschen Fencheltee. Es dauerte jedoch noch einige Tage, bis Herr Rixton sich wieder von seinem Stechapfeltrip erholen konnte. Wir päppelten ihn mit Kartoffelsuppe auf und ließen ihn zur Entgiftung bei der Gartenarbeit helfen. Aus dem wenigen, was er sagte, ließ sich schließen, dass er irgend etwas mit Hiphop zu tun hatte. Das erklärte auch seine gewöhnungsbedürftige Wortwahl, ich musste ihm einige Male den Mund mit Seife auswaschen. Zur Therapie durfte er jeden Abend bei uns Boxhamsters hören, wenn er besonders gut gearbeitet hatte, auch Grateful Dead. Dann musste er weinen, wenn auch nicht aus Dankbarkeit. 

Eines Morgens war er verschwunden und hinterließ nur die folgende rätselhafte Botschaft. 

Damit tat er der Musik, die er ja schon aus Altersgründen nicht richtig kennen konnte, natürlich unrecht. Manchmal bestanden die Texte ja auch aus zwei Worten.

Kommentare:

  1. eine absolut absurde beschreibung meiner person. niemals würde ich beim stechapfelessen anzug tragen.

    kyle rixton

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte, über den purple Catsuit hatten wir Stillschweigen vereinbart?

    AntwortenLöschen