Everybody's fucked in their own special way

Samstag, 21. Juni 2014

Anfang und Ende

An der Ecke Chausseestraße/Invalidenstraße am ehemaligen Gebäude der DDR-Industrie- und Handelskammer findet sich an der Fassade die folgende Schlange:


Offenbar als Kachel an der denkmalgeschützten Fassade angebracht.

Wenn man die Invalidenstraße weitergeht, bis kurz vor der Spree, sieht man plötzlich an einem Gebäude der Charité folgendes Schlängelein:


(Vielleicht gibt´s noch mehr, ich habe sie aber noch nicht gesehen).

Weiß irgendjemand mehr darüber?

Nachtrag 28.6.: Frau Tonari hat die Lösung des Rätsels gefunden. Die Schlangen sind von einem normannischen Künstler namens Oré, der auch schon seit 25 Jahren Street-Art macht. Auf seiner Website sieht man verschiedene Beispiele seiner Kunst, dort weist er auch auf seine Quetzalcoatl-Darstellungen auf Holz hin, die es in verschiedenen französischen Städten, aber eben auch in anderen europäischen Städten gibt. In Deutschland wohl auch noch in Hamburg. Ein Hoch auf die Kommentatorinnen: Anne hat richtig Quetzalcoatl erkannt, Frau Namenlos auf die vorhandene Signatur hingewiesen und Frau Tonari schließlich die Lösung gefunden!

Kommentare:

  1. Das zieht nach Maya-Symbolik aus, vielleicht findet sich unter "Mayakalender" bei Go0gle etwas...

    Lieber Gruss
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das könnte sein... ich mach mich mal kundig....

      Löschen
    2. Mich interessierts auch, vor allem wie das dort hinkommt ..

      Löschen
  2. Da es Ohren, ein Reißgebiss und im oberen Bild sogar krallenbewehrte "Pfoten" hat, würd ich nicht von einer Schlage ausgehen.
    Aber gesehen hab ich das auch noch nie, leider. Mich interessiert es nun aber auch, was - und wozu - es sein könnte.
    Mal sehen, ob sich was rausfinden lässt ..*suchmaschinenzumqualmenbringengeh*

    LG Namenlos

    AntwortenLöschen
  3. "n" für SchlaNge hinterherwerf*

    Ich hab jetzt auch mal versucht, in Richtung der Buchstaben zu suchen. Für mich sehen sie eher kyrillisch oder griechisch aus. Auf dem unteren erkennt man sie besser als auf dem oberen Bild. Auf dem oberen sind sie aber auch vorhanden.

    Vielleicht sind die ja hinweisgebend, oder nur eine Signatur?

    Ich bin wirklich gespannt, ob es jemand herausfindet. :)

    Ich hör erst mal auf mit Suchen, sonst bekomme ich eckige Augen.

    Namenlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Mithilfe! Ich habe bislang nur eine Darstellung der Maya gefiederten Schlange gefunden, die ähnlich aussieht. Irgendwie kommt mir das aber bekannt vor... Mal sehen, was sich noch findet...

      Löschen
  4. So cool, aber leider habe ich auch nichts herausgefunden.

    AntwortenLöschen
  5. Frau Tonari jubelt, denn sie hat etwas gefunden:

    http://www.artore.org
    https://www.facebook.com/Ore.StreetArt

    AntwortenLöschen