Everybody's fucked in their own special way

Montag, 14. Oktober 2013

Feigenernte

Dieses Jahr war das erste Jahr, in dem uns nicht große Teile unseres Feigenbaums erfroren sind. Deswegen war er dieses Jahr auch sehr üppig und hat viele Früchte angesetzt. Die Feigen werden nicht blau, aber die ersten sind schon weich und erntereif. Und sie schmecken auch gut.


Und anders als letztes Jahr sind da sicher noch dreißig Feigen zu ernten.

Kommentare:

  1. Musste mal wieder ein paar Posts nachholen bei dir. Noch habe ich nicht meinen alten Rhythmus zurück... ;-)
    Feigen wollte ich hier bei uns auch schon mal anbauen - aber auf 400 m ü. NN bezweifle ich, dass was draus wird.
    Deine Ernte sieht jedenfalls richtig lecker aus!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben den Baum direkt an der Hausmauer, es ist trotzdem jeden Winter schwierig. Es werden auch Bergfeigen verkauft, die stärkeren Frost vertragen sollen, aber ich wäre da auch skeptisch. Die Bäume sind aber fantastisch, auch ohne Früchte, weil sie einen sehr feinen Geruch haben.

      Löschen
  2. Ich will auch 'nen Feigenbaum! Ich habe vorige Woche Feigen-Apfel-Birnen-Marmelade mit echter Vanille und Ingwer gemacht – die erste Marmelade meines Lebens – die schmeckte ganz großartig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich gut an! Eigentlich würde sich doch bei euch Erdbeer anbieten, oder? Man kann Feigen auch im Topf ziehen (sie sind aber etwas zickig), ich weiß aber nicht, ob die dann auch tragen....

      Löschen