Everybody's fucked in their own special way

Sonntag, 18. August 2019

Der moderne St. Laurentius

Falls Jemand heute noch nichts vorhat:



So etwa?



Kommentare:

  1. DANKE ...

    aber
    am

    Tag der schlechten Poesie 2019
    18. August 2019 in der Welt

    poesiere ich lieber:
    :
    „Bleibe lustig, bleibe froh
    wie der Mops im Paletot.
    Unsere Freundschaft endet nicht,
    eh der Mops französisch spricht!“

    *SonntagsGRUß*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelnette, in der Ackerbau-in-Pankow-Community legen wir Wert auf Netiquette. Beleidigungen sind hier nicht erwünscht. Den Bundesverkehrsminister "Mops im Paletot" zu nennen, geht hier gar nicht.
      Dein AiP-Social-Media-Team

      Löschen
  2. Soll das Plakat die Jugendlichkeit des Andi unterstreichen? Manche Werbefuzzis und Leute wie er haben eine Tendenz achtlos(?)mit der Sprache umzugehen und halten das für Humor.
    Und werden selbst zur schlechten Karikatur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einmal Herrn Scheuer erlebt, wie er in den ersten fünf Sätzen auch fünf Mal das Wort "megageil" untergebracht hat. Der ist so.

      Löschen
  3. Auch eine Idee: arbeiten nach dem Heiligenkalender? In meinem Geburtsort ist Laurentiuskirmes, er hatte also letzte Woche Namenstag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich auch schon überlegt, ich fände es spannend. Laurenz ist ja mitten drin vom Grill aufgestanden und hat gesagt, man könne ihn umdrehen, auf der Seite sei er schon durch.

      Löschen
  4. tut leid. ich verstehe das alles nicht. gestern auch nicht. deutsch doch andere sprache. kopfschüttel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich grüble auch, welche Drogen man nehmen müsste, um das zu verstehen.

      Löschen
  5. Vielleicht eher scheuer den Grill? Das muß doch immer jemand machen, hinterher, ganz undankbar! Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Daran hatte ich auch gedacht! Liebe Grüße nach Hamburg!

      Löschen
  6. Ist "grillen" in der Bedeutung von "befragen" oder "zur Rede stellen" inzwischen schon Jugendsprech? Selbst wenn das inzwischen so ist, ist es trotzdem eine be"scheuer"te PR-Aktion, denn zu weit hergeholt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich darfst du nicht fragen, was Jugendsprache ist. Aber trotzdem weiß ich, dass das bescheuert ist.

      Löschen