Everybody's fucked in their own special way

Freitag, 12. April 2013

Warum die Straßenarbeiten in Berlin immer so lange dauern (2)

Nachdem ich seit Monaten auf der Baustelle in der Invalidenstraße/Nordbahnhof keine Fortschritte sehen konnte, bot sich mir heute folgendes Tableau:




Und es soll niemand glauben, es handele sich um den gleichen kaputten Schubkarren, den ich hier schon einmal gezeigt habe: der liegt seit knapp einem halben Jahr unverändert 50 m entfernt. Was machen die nur mit diesem kaputten Gerät? Wahrscheinlich ist das aber eine symbolische Botschaft ans Publikum. 

Wenn man länger nachdenkt, stellt man ja ohnehin fest, dass die Berliner Baustellenplanung das planerische Äquivalent eines Messers ohne Klinge ist, dem der Griff fehlt.


Kommentare:

  1. Diese Installation macht der "Invalidenstraße" aber alle Ehre. Nirgends anders hätte sie so gut gepasst... oder gibt es in Berlin eine Bauschrottstraße??
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
  2. Ich müsste mal alle Invalidenstraßenposts gesondert markieren. Da würden einige zusammen kommen.

    AntwortenLöschen