Everybody's fucked in his own special way

Sonntag, 12. Oktober 2014

Hinweis

Ich habe mich jetzt mal aufgerafft und ein Projekt begonnen, das ich schon lange machen wollte. Unmittelbarer Anstoß war eine Debatte über die richtige Spätzleherstellung an anderer Stelle. Der Drittblog enthält Kochrezepte, die ich zwar im Wesentlichen für mich notiere, aber das ist ja das Schöne am Interwebz, dass man jeden Mist reinstellen kann. Das Ganze heißt erstmal  "Der Rezeptblog" (Alternativvorschlag "Leck' mich am Arsch, schmeckt das lecker" wurde nach längerem Überlegen verworfen, Frau Ackerbau hatte "Nicht jetzt, die Dementoren kommen" vorgeschlagen, was ich eigentlich für ziemlich griffig halte, aber ich glaube, sie hat meine Frage gar nicht verstanden, weil der Fernseher so laut war). 

Die ersten Beiträge habe ich schon mal eingestellt. Die Fotos werden gewohnt schlecht sein, der Humor bleibt dort unfreiwillig, wenn überhaupt. Eingestellt werden nur die erprobten Familienrezepte. Wie häufig das befüllt wird, kann ich auch noch nicht sagen, aber ich scheine ja genug freie Zeit zu haben, wenn ich mir so ansehe, was ich so alles fabriziere. In der Vergangenheit habe ich ja ab und zu hier mal Rezepte eingestellt, das werde ich jetzt verlagern. Kommentare und Hinweise wie immer sehr willkommen. 

Ich hoffe ein bisschen darauf, dass auch Frau Ackerbau bei den Rezepten beiträgt. Man wird sehen. 

Kommentare:

  1. Ich bin sowas von gespannt!
    Lg Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Aber das wird so unspektakulär wie der Titel des Blogs. Scheint mir aber eine gute Gelegenheit, Bewährtes zu sammeln. Liebe Grüße, Andreas

      Löschen