Everybody's fucked in their own special way

Samstag, 6. September 2014

Meisterwerke der Installation

(Damit ist ausnahmsweise keine Kunst gemeint. Die Fotos lagen bei mir schon länger herum, ich finde das ja faszinierend. Dieser Post von Frau Tonari hat mich ermutigt,* die Bildchen hier herauszukramen.)




*Kaum zu glauben, aber ich habe Mengen von Fotos, die ich für diesen Blog thematisch zu abgefahren halte, um sie euch zuzumuten....

Kommentare:

  1. Dank an Frau Tonari für diesen Zuspruch, mich faszinieren solche "Arrangements" immer wieder.

    Schönes Wochenende aus dem etwas regnerischen Zypern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben noch einen Tag Hochsommer geschenkt bekommen.... ;-)

      Löschen
  2. Hm, aber Frau Tonari fragt sich, welcher Beitrag dich inspiriert hat, denn der Link funzt nicht.
    Frag lieber nicht, welch "Schätzchen" sich auf meiner Festplatte tummeln ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Repariert. Passt ja, wenn ein Artikel mit Fotos von Pfusch auch selbst technischer Pfusch ist (ich sollte doch lieber wieder beim Häkeln bleiben und das Bloggen den Könnern überlassen).

      Löschen
  3. Nenn mich schräg (Du wärest nicht der Erste), aber ich finde sowas viel interessanter als die meisten Blogbeiträge/ Fotos über/ von (nur mal so wahllos als Beispiele)
    Autos
    Tomaten
    Kinder(n)
    Genähtes
    Gekochtes
    Gebasteltes
    .......
    Für mich: weiter so!! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mich hüten, irgendjemand schräg zu nennen. Danke für das Weiter so! Im Prinzip mache ich hier ja sowieso, was ich will. Aber bei einem guten Blog lese ich auch immer gerne über Sachen, die mich sonst nicht so interessieren.....

      Löschen
    2. Oh, oh, Tomaten gehören zu Herrn Ackerbau aber wie das Heu zum Schupfen ;-)

      Löschen
    3. Schupfen oder Schnupfen? (Schupfen schien mir immer ein so klar Allgäuer Wort zu sein, dass ich nicht so recht glauben kann, dass man es noch so weit im Norden verwendet...Was musste ich während meiner Zivi-Zeit in den Schupfen rein- und rausräumen...)

      Löschen
    4. Na, das macht ja nüscht, das mit den Tomaten - in einem Mischblog ist es doch völlig normal, daß nicht Jeder alles gleich spannend findet und völlig ok so!! Ich hoffe doch sehr, daß der Herr Ackerbau nun nicht verschupft - äh, nein, verschnupft ist - das war überhaupt nicht bös' gemeint!!!
      Schupfen ist übrigens (auch) oberpfälzisch, daher kommts. Der Herr F. ist nämlich ebenfalls oberpfälzisch. Hier oben nennt man's tatsächlich nicht so.

      Löschen
    5. Ein Hoch auf die Oberpfalz! Unterschätzte Perle Bayerns! Der Allgäuer Schupfen verzichtet auf das abschließende 'n', das 'e' changiert zu einem 'a', "dr Schupfa".
      Mir darf man gerne schreiben, dass man Tomaten und Kartoffeln nicht mag, die verlinkte Musik für Krach hält und die Fotos unscharf sind, wäre ja schlimm, wenn man sich über alles einig wäre ( und vor allem langweilig). Liebe Grüße von einem sonnigen Sonntag in Berlin, Andreas

      Löschen
    6. Puh!
      Hätte mich zwar gewundert, aber nun bin ich doch erleichtert, denn das letzte, was ich möchte, ist ohne Absicht Jemandem blöd zu kommen
      Bis demnächst in diesem Schupfa .... :-)

      Löschen
    7. Du möchtest also nur MIT ABSICHT jemandem blöd kommen? ;)

      Löschen
  4. Mute uns ruhig all Deine abgefahrenen Fotos zu, das macht das Leben doch spannend ;-) ! VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist nett! Aber ich fürchte, spannend ist da nicht alles (meine Sammlung bemooster Steine halte ich besser zurück...) liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  5. Ich finde die Installationen auch sehr interessant und habe solche auch schon fotografiert. Da ich aber nicht soo viel Auslandserfahrung habe, hält sich das bei mir in Grenzen. Und: Ich mag Tomatenbilder :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bilder entstammen einem Spaziergang durch Korfu-Stadt und einem Dorf in Südfrankreich; da war gar nicht so viel Suche notwendig....
      Wobei ich beim ersten ja zunächst dachte, das sei die Dachentwässerung, wahrscheinlich werden aber nur die Elektrokabel in Rohren aussen geführt; das wäre ja dann schon ein großer Fortschritt gegenüber den sonst üblichen Installationen...

      Löschen
  6. Ach so, ja, und zur Musik kennst Du meine Meinung ja ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß. Aber ich werde in Sachen Rost sowieso demnächst auf Suche gehen müssen, weil es da so wenig gibt. Ich habe die Befürchtung, dass es dazu Heavy Metal-Lieder gibt, da habe ich so gar keine Lust drauf.

      Löschen