Everybody's fucked in their own special way

Samstag, 18. Januar 2014

Planungen

Auch wenn noch Winter ist, muss man langsam über die Gartenvorbereitung fürs Jahr nachdenken. Anderswo wird schon angezüchtet, mir ist das noch zu früh. Mag nicht wieder mit knapp dreißig Pflanzkübeln im Wohnzimmer hantieren müssen, weil die Pflanzen schon riesig sind, es draußen aber noch zu kalt ist (das Parkett, das seit der Schweinerei letztes Jahr noch freundlich gewellt ist, wurde praktischerweise noch gar nicht repariert).

Hauptvorsatz für dieses Jahr: Weniger Sorten und bessere Betreuung. Bei Tomaten ein paar kleine Sorten, die man vor sich hinwuchern lassen kann (Rote Johannisbeere, Gelber Dattelwein..), ein paar Cocktailtomaten (Black Cherry) und wenige Fleischtomaten, die aber gut gestützt werden (obligatorisch: German Gold, wahrscheinlich auch Yellow Giant Belgium). Und natürlich als Spezialität die Indigo Rose, die mir Holgi zukommen hat lassen.

Bei den Kartoffeln möchte ich diesmal rechtzeitig bestellen, dass ich noch den Roten Erstling bekomme. Als späte Sorte dann noch die Rosa Tannenzapfen und vielleicht eine mir noch unbekannte Sorte. 

Kommentare:

  1. Jau, der Gemüsedaumen juckt. Kenne ich :-). Mit Chilis und Paprika könnteste jetzt schon anfangen, wir sind auch gerade dabei. Als Motovationshilfe funktioniert dieser wunderbare Blog aus deiner Liste übrigens bestens.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da kriege ich auch immer ein ganz schlechtes Gewissen. Ich wollte auf Chilihead auch direkt im Beitrag verlinken, habe ich jetzt schnell noch nachgeholt. Wenn der Winter sich weiter nicht blicken lässt, könnte man ja dieses Jahr auch schon recht früh nach draußen...

      Löschen
  2. Weja, ihr denkt schon an Gemüseanbau und ich warte noch auf den Schnee.... oder wenigstens Frost!
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dich beruhigen: hier sind es wirklich nur die Küchentischüberlegungen. Aber wahrscheinlich muss ich jetzt auch einmal Chilisamen in Kamillentee baden

      Löschen
    2. (und war ja klar, dass das mit dem Link im Kommentar nicht geklappt hat, ich schieb das mal auf S. Jobs. Wer wissen will, was denn der Chili im Kamillentee sucht, muss bei Holgi nachsehen (das ist ein sog. Analoglink).

      Löschen
  3. Kacke! (pardon my French). Wenn sich jemand fragt, wie ich meine Sonntagnachmittage verbringe...

    AntwortenLöschen
  4. Kann es sein, dass du das "http://" vor dem "www" in den zu verlinkenden Adressen weglässt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast natürlich Recht. Vielen Dank! Dann sollte es ja das nächste Mal klappen.....

      Löschen