Everybody's fucked in their own special way

Montag, 6. Mai 2019

Lose Enden (3) - Katzenedition

In Griechenland gibt es zu viele Straßenkatzen - niemand sterilisiert oder kastriert hier. Wir haben uns Trockenfutter gekauft und gefüttert. Frau Ackerbau hat an ihrer Stellung als Heilige der Straßenkatzen gearbeitet, am eindrucksvollsten, als sie zwei Kätzchen beim Geschlechtsverkehr durch Trockenfutter zur Enthaltsamkeit anspornen wollte. Aber wir wissen ja, es gibt Situationen, in denen einen auch das beste Essen nicht abbringen kann.





Auch ist es manchmal nicht angebracht, in der Hafenkneipe zu füttern.



Kommentare:

  1. Das Gesicht auf dem ersten Bild, habe ich schon einmal in Berlin gesehen. Auch der Müllhaufen kommt mit bekannt vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Bezug auf Müllhaufen kann man als Berliner halt nicht viel neues lernen oder sehen...

      Löschen
  2. Reinkarnation...

    Jeder Katzenhasser wird als Maus wiedergeboren.

    Aber, die Kastration/Sterilisation wäre hier doch - dringenst - angebracht, so sehr, das Liebemachen - vielleicht - auch FREUDE bringen mag ... Nachwuchs bestimmt ;(
    und so viele Mäuse kann´s in Griechenland ja (auch mit Reinkarnationen) - dafür - gar nicht geben - oder ?!? ;)))

    *WochenSTARTwinkewunkegrüßedalass*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen treffen sich die Katzen bevorzugt bei den Mülleimern. Warrior Cats.

      Löschen