Everybody's fucked in his own special way

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Dienstliche Kunst

Wenn man im Büro Obst isst, ist man zum Zeitvertreib nicht darauf beschränkt, irgendwelche Kringel aufs Papier zu malen, sondern kann mit den Überbleibseln von Apfel und Kumquat Klein-Installationen machen. 

Die Installation heißt übrigens "Résumé einer Arbeitswoche" (Tinte auf Kumquat-Kern, Apfelstiel, 2013). 

Sie ist verkäuflich (d.h. zumindest solange der Papierkorb im Büro nicht geleert ist).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen