Everybody's fucked in their own special way

Mittwoch, 4. März 2020

Tomatenzucht und Haustierhaltung: Ein Spannungsfeld


Kommentare:

  1. Vertrauen ist gut,...
    Einer kontrolliert was der Hausmeister macht und der der andere ist für den Gärtner zuständig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich brauche ich auch noch eine Arbeitskatze.

      Löschen
    2. Und, OLe, jetzt, wo ich dich hier sehe... ich kann auf deinem Blog nicht kommentieren, weil da alles verschoben ist, wenn ich was eingeben will... Ich suche dann immer das 9 3/4 Gleis wie bei Harry Potter, das auch geheim ist...

      Löschen
  2. K A T Z E N G R A S ... (ړײ)

    Seit ich Katzen habe, gibt´s nur die katzengerechte Balkonbegrünung...
    Katzengras im Wohnzimmer...
    und die Blumen stehen dann auf´m Schrank... tja !!! (ړײ)

    AntwortenLöschen
  3. der mit den längeren nerven entscheidet im spannngsfeld für sich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es bleibt spannend!Die letzten Jahre haben sich die Katzen nicht für die Tomaten interessiert. Wenn sie sich dieses Jahr für Zerstörung entscheiden sollten, habe ich keine Chance.

      Löschen
  4. Sieht ja auch aus wie tolle, grüne, naturgerecht mit Erde gefüllte Katzenklos! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag jetzt nicht, warum meine Katzen es gut finden, wenn ich die Beete umgrabe.

      Löschen
  5. Ich glaube fest daran, dass sie nur das Rollo aufmachen wollte, damit die Pflänzchen mehr Licht bekommen!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Foto wurde um 21.50 Uhr gemacht, da mag im Peak District noch die Sonne scheinen, in Pankow nicht mehr.

      Löschen